• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball Aktuell: Klattenhoff wird zum Pokalheld

26.08.2015

Ganderkesee Pokalsensation in Ganderkesee: Der TSV Ganderkesee hat in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals den großen Favoriten SV Atlas Delmenhorst aus dem Wettbewerb gekegelt. Die Ganderkeseer triumphierten am Dienstagabend nach Elfmeterschießen mit 4:1, die reguläre Spielzeit war mit einem 1:1 (0:1) beendet worden. Kurios: Die Delmenhorster verschossen vom Punkt aus dreimal, so dass dem TSV drei Treffer ausreichten.

„Spielerisch war uns Atlas natürlich um Längen überlegen. Aber unsere Jungs haben gekämpft bis zum Umfallen und sich damit das Weiterkommen verdient“, sagte Ganderkesees Betreuer Jens Winkel nach der Partie.

Von der ersten Minute an waren es die Gäste, die vor rund 500 Zuschauern das Spiel bestimmten. Folgerichtig gingen sie nach einer Viertelstunde auch in Führung. Allerdings war es mit Patrick Meyer ein Abwehrspieler des TSV, der nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Musa Karli den Ball unhaltbar für Keeper Christian Klattenhoff ins eigene Tor köpfte.

Trotz des Rückstands wichen die Platzherren von ihrer defensiven Ausrichtung nicht ab und versuchten, über schnelles Umschalten und Konter zum Erfolg zu kommen. Atlas drückte weiter, kam dabei allerdings nur selten zwingend vor das TSV-Tor. Glück hatten die Gastgeber kurz vor der Pause, als ein Schuss von Steven Müller-Rautenberg auf der Latte des Ganderkeseer Tors landete.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nichts an der Dominanz der Delmenhorster – allerdings fiel den Spielern von SVA-Trainer Jürgen Hahn auch nicht sonderlich viel ein, um das Abwehrbollwerk der Platzherren zu überwinden. Und so kam es, wie es in einem Pokalspiel kommen muss: Mit einem der wenigen gefährlichen Angriffe kamen die Ganderkeseer tatsächlich zum Ausgleich, eine Flanke von der rechten Seite grätsche Jannik Schrank ins Tor (82.).

Im Elfmeterschießen nahm die Dramatik dann ihren Lauf. Für Ganderkesee verwandelten in den ersten beiden Runden Fabian Mucker und Patrick Meyer. Die Atlas-Schüsse von Musa Karli und Tom Witte wehrte Klattenhoff ab. Jan Badberg verwandelte zum 3:0, Stefan Bruns schoss daneben. Der Rest war TSV-Jubel pur...

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.