• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Doko-Turniere: Erste Sieger stehen vor Mitternacht fest

03.01.2019

Klein Henstedt 29. Dezember, 19.30 Uhr, Feuerwehrhaus Klein Henstedt. Das Einsatzfahrzeug ist ausquartiert, Halle und Aufenthaltsraum sind mit Tischen und Stühlen möbliert. 46 Männer und Frauen sind gekommen. Einige spielen sich schon gemeinsam warm, anderen klönen miteinander. Man kennt sich. Schließlich sind viele der Anwesenden Stammgäste bei dieser Veranstaltung: Im Feuerwehrhaus beginnt die kleine Serie der jährlichen Doppelkopfturniere in der Gemeinde Prinzhöfte.

Die Turniere, so erklärte Ortsbrandmeister Johann Neuhaus von der gastgebenden Freiwilligen Feuerwehr Klein Henstedt, haben Tradition. Schon seit mehreren Jahrzehnten gebe es die Doko-Abende. Früher, als noch im mittlerweile geschlossenen Gasthaus Backenköhler angemischt wurde, seien „durchaus 110 Leute“ gekommen. Da habe man dann auch in Backenköhlers Wohnstube oder auf der Diele gespielt. „Wir haben sogar Leute nach Hause geschickt“, so voll war es, erinnert sich Neuhaus.

In Zeiten von PC-Spielen sei der Andrang heute deutlich geringer. Da seien 46 Teilnehmer schon ganz gut. Die meisten kämen aus der Samtgemeinde Harpstedt. Klar in der Mehrheit: das männliche Geschlecht.

Mit Herwig Wöbse (Samtgemeinde Harpstedt) und Hans-Hermann Lehmkuhl (Gemeinde Prinzhöfte) waren gleich zwei Bürgermeister dabei, ferner mehrere Ratsmitglieder. Doko, das spiele er häufiger, berichtete Wöbse – was Ratsherr Marco Roreger am selben Tisch auch von sich sagen konnte: „Einmal im Monat. Mindestens.“

Jeweils drei Runden à 16 Spiele sind zu absolvieren, an Vierer-, gegebenenfalls auch ein bis drei Fünfertischen. Meistens, so die Erfahrung von Johann Neuhaus, sei so gegen 23.30 Uhr Schluss. Allerdings gebe es Unwägbarkeiten: So sei es gut, wenn langsame Spieler an keinem Fünfer-Tisch sitzen. Und: Runde Nummer drei könne etwas länger dauern – „da wird mehr geklönt“.

Am 29. Dezember hingegen lief alles nach Zeitplan. Noch vor Mitternacht wurden die Sieger geehrt und mit den ausgesetzten Fleischpreisen belohnt. Platz eins ging an Heide Düssmann aus Ganderkesee, Zweite wurde Erika Vitters aus Twistringen, Dritter Peter Henkels aus Harpstedt.

Fortgesetzt wird die Serie der Doko-Turniere am Freitag, 11. Januar, um 19.30 Uhr in der Schützenhalle Horstedt und am Freitag, 8. Februar, ebenfalls 19.30 Uhr in der Schützenhalle Horstedt. Gastgeber sind dann die Feuerwehr Prinzhöfte-Horstedt beziehungsweise der Schützenverein Schulenberg-Horstedt.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.