• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Kleine Kicker kämpfen kernig

09.01.2014

Großenkneten Sie sind noch keine sieben Jahre alt und treffen sich seit August des vergangenen Jahres regelmäßig zum Fußballtraining des Turn- und Sportvereins Großenkneten. Gemeint ist die neu aufgebaut Altersklasse der G-Jugend im TSV.

Zwischen 25 und 30 Nachwuchskicker, darunter auch einige Mädchen, kommen zu den Trainingseinheiten, die von Heinrich Bakenhus und Sven Hoopmann geleitet werden. Sportschuhe müssen in dieser Altersklasse aufgrund der Fußgröße noch besonders sorgfältig ausgesucht werden „Der Spaß und das Gemeinschaftserlebnis stehen bei uns im Vordergrund“, erzählen die Verantwortlichen.

Und seinen ersten großen Auftritt im TSV-Trikot hatte der Großenkneter Nachwuchs auch schon: das eigene Hallenturnier in der Sporthalle am Esch. Voller Eifer waren die Nachwuchskicker im Hallenviereck und versuchten, im Stile der großen Vorbilder das runde Leder zu treten – oder besser abzuwehren.

Insgesamt zehn Mannschaften hatten sich eingefunden. Jeweils zwei Teams schickten TSV Großenkneten und TSV Ganderkesee auf das Spielfeld, die weiteren Teilnehmer kamen vom TV Stuhr, SF Wüsting, SC Weyhe, FC Huchting sowie Brinkumer SV.

Am Ende hatten die Gäste des SC Weyhe die Nase vorn. Die Abschlusstabelle wies das Team als Sieger vor dem FC Hude und dem TSV Ganderkesee aus. Platz sechs belegte der TSV Großenkneten und Platz zehn die zweite Mann-schaft aus Großenkneten.

Im Finale standen sich der FC Hude und der SC Weyhe gegenüber. Ein Spiel, das für die Weyher mit einem 2:0-Erfolg endete. Im kleinen Finale besiegte der TSV Ganderkesee den FC Huchting mit 3:2 nach dem Siebenmeterschießen.

Als bester Spieler wurde Alexander Koch (SC Weyhe) ausgezeichnet. Auch den Torschützenkönig stellte der SC mit Len Engler, der neun Tore erzielte. Bester Torwart war Mika Leon Breden (TV Stuhr).

Doch so schön ein Turniererfolg ist, auf dem Spielfeld standen die Trainer in enger Verbindung mit ihren kleinen Stars. Ein wichtiger Prozess, um die Kinder zu einer Mannschaft zu formen.

TSV-Trainer Heinrich Bakenhus war einer von ihnen, der nicht mit Lob sparte und immer wieder aufbaute, wenn der Gegner doch die Abwehr überwinden konnte und ein Tor schoss.

Eine Nachwuchsarbeit im TSV, die Früchte treibt. Deshalb kam auch der Vereinsvorsitzende Dr. Detlev Lauhöfer persönlich zur Siegerehrung, um die Mannschaften mit Medaillen und Pokalen auszuzeichnen.

Nun geht es noch darum, die Ausrüstung der G-Jugend zu verbessern. Trikots, Bälle und andere Trainingsutensilien sollen angeschafft werden. Einen Anstoß gab bereits eine Spende der interhyp-Baufinanzierung. 1 000 Euro kamen in die Abteilungskasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.