• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kneten und Höven holen Titel

10.07.2017

Ahlhorn Bei sommerlichen Temperaturen, strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel gingen die 42. Reitertage des RV Ahlhorn am Sonntagnachmittag mit der Springprüfung der Klasse S* mit Stechen sowie der Zwei-Sterne-Dressurprüfung der Klasse M zu Ende. „Die Starterfüllung war recht gut“, freute sich die Turnierleiterin Angela Lauterbach. Am Samstag habe es kurz Nieselregen gegeben. Aber: „Insgesamt haben wir mit dem Wetter wieder viel Glück gehabt.“

Besonders erfreulich am Samstag: Im letzten Wettbewerb des Tages, einer Springprüfung der Klasse M**, ging Lokalmatador Iver Börnsen mit Chapot als letzter Reiter an den Start – und gewann. „Das war ein toller Heimsieg“, freute sich Lauterbach.

„Toll ist auch die familiäre Atmosphäre“, sagte sie. „Zum Turnier sind alle Reiter wieder da – es ist eine große Familie.“ Alle würden schätzen, dass es eine Veranstaltung für die Reiter sei, sagte die Turnierleiterin. Rund 50 bis 60 Helfer seien dafür im Dauereinsatz. Und auch Unterstützung vom RuFV Großenkneten gebe es: „Wir helfen uns gegenseitig bei den Turnieren.“

Einer der Höhepunkte des dreittägigen Spektakels war sicherlich die Ehrung der Kreismeister in der Dressur. Und dabei gab es drei neue und alte Gewinner. In der Klasse L war Bianca Adams die glückliche Siegerin: Die Reiterin vom RuFV Großenkneten erreichte mit ihrem Pferd Lanzelott, der genüsslich den Siegerkranz anknabberte, den ersten Platz und wurde mit einer goldenen Schärpe ausgezeichnet. Silber sicherte sich Lea Bührmann, die ebenfalls für Großenkneten startet, mit Dornik Boy vor Vera Schröder vom RV Leichttrab Wildeshausen mit Lizarro, die Bronze gewann.

In der Klasse A der Jugend siegte auch in diesem Jahr Linus Richter auf der fünfjährigen Rayja vom RV Höven. „Der Sieg ist auf jeden Fall gut“, freute sich der 16-Jährige. „Vor allem, weil ich Rayja selbst ausgebildet habe.“ Dabei war er von seinem Triumph selbst ein wenig überrascht: „Ich dachte, es könnte gut werden – aber ich hätte nicht erwartet, dass es so gut läuft“, sagte er nach seinem Sieger-Bad und fügte lachend hinzu: „Das Wasser war sehr erfrischend.“

Silber holte sich hier Vereinskollegin Lena-Christina Neitzel mit Solomon und Bronze ging an Kea Kolloge mit Indiria vom RV Leichttrab Wildeshausen.

Und auch in der Klasse A der Reiter kam die alte und neue Kreismeisterin aus Höven: Jacqueline Sager siegte hier mit ihrem Don Diego S. Auf dem zweiten Platz landete Alexandra Scharringhausen mit De Snickety vom RV Horstedt und Umgebung und den dritten Platz gewann Lokalmatadorin Carina Niehaus auf Candy Crush.

Und auch die Schleifen-Aktion war ein großer Erfolg. „Wir haben rund 60 Schleifen zurückbekommen“, meinte Lauterbach. Zu den jeweils 50 Cent, die der RV Ahlhorn pro Schleife gebe, werde der Verein noch eine Spende hinzufügen, um auf einen runden Betrag zu kommen, der an die Initiative für Tschernobyl-Kinder Großenkneten gehe.

Ellen Kranz
Redakteurin
Regionalredaktion
Tel:
0441 9988 2051

Weitere Nachrichten:

RV Horstedt | RV Ahlhorn | RV Höven | Reitertage

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.