• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Kooperation hält TVH in Jungen-Niedersachsenliga

11.06.2011

LANDKREIS Das Spielerkarussell hat sich auch in der Tischtennis-Szene ausgiebig gedreht. Im Landkreis gab es bis zum Ende der Wechselfrist einige interessante Zu- und Abgänge.

Gleich zwei Fische der dickeren Sorte zog, wie bereits berichtet, der Bezirksliga-Aufsteiger VfL Wildeshausen an Land. Mit Thorsten Kleinert (Holtorfer SV) als neue Nummer eins und Thomas Gediga (TSV Ganderkesee) sollte der VfL in der höheren Spielklasse gut zurechtkommen. Und auch die Frauen aus der Kreisstadt können sich über einen Zugang freuen, denn in Antje Fischer, die zuvor beim Bezirksoberligisten Blau-Weiß Langförden aktiv war, kehrt eine frühere Wildeshauserin an ihre frühere Wirkungsstätte zurück.

Schwer getroffen wurde der in der 1. Bezirksklasse beheimatete TSV Ganderkesee: Neben Gediga kehrte auch Ralf Krusche (TS Hoykenkamp) dem Club den Rücken. Die Turnerschaft Hoykenkamp begrüßt ferner Björn von Mickwitz (TTV Klein Henstedt) in ihren Reihen.

Auch der TV Hude schlug auf dem Transfermarkt zu und angelte sich neben den beiden Standby-Spielern Peter Graham (Irland) und Maik Neumann (Eintracht Hittfeld) mit dem 17-jährigen Tobias Steinbrenner vom Bezirksligisten Oldenburger TB ein herausragendes Talent – er könnte möglicherweise sogar im Verbandsliga-Team unterkommen. Außerdem bestückt der Turnverein das Jungen-Niedersachsenliga-Team mit vier auswärtigen Akteuren, um diesen mit einem außergewöhnlichen Kooperationsprojekt eine möglichst optimale sportliche Weiterbildung zu ermöglichen.

Die Heimatvereine aller vier Spieler haben sich grundsätzlich bereiterklärt, das Projekt zu unterstützen: „Die Vision ist es, eine einmalige Kooperation der beteiligten Vereine zum Wohle der Kinder hinzubekommen“, erläutert Mitinitiator Felix Lingenau vom TVH. „Der Aufwand soll möglichst aufgeteilt werden.“ So seien Heimspiele in Essen, Wildeshausen, Hude und eventuell auch Ganderkesee geplant. Der Neu-Wildeshauser Thorsten Kleinert, dessen Sohn Daniel künftig in Hude aufschlägt, übernimmt das Amt des Mannschaftsführers, Fahrers und Betreuers in Personalunion. Außerdem bestücken Adrian Becker und Max Glomb (beide TSV Ganderkesee) sowie Fabian Reimann (BV Essen) das neue Huder Niedersachsenliga-Quartett. Auf der Liste der Abgänge stehen beim TV Hude unter anderem die Routiniers Frank Schröder (TTSC Delmenhorst) und Andreas Wienholz (Lemwerder TV).

Zwei starke Talente kann der Hundsmühler TV im weiblichen Bereich einbauen. Jule und Sinja Kampen, Töchter von HTV-Spielerin Silke Mannott-Kampen, kommen vom Mädchen-Niedersachsenliga-Meister Elsflether TB und werden in Hundsmühlen in den oberen beiden Frauen-Mannschaften integriert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.