• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kossmann lässt Dünsen jubeln

19.04.2014

Landkreis Der TV Falkenburg hat neben dem Tabellenführer TV Dötlingen weiterhin beste Karten im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga. In der 1. Kreisklasse gewannen die Falkenburger ihr Nachholspiel beim SV Baris II am Donnerstag mit 4:2 und verteidigten Platz zwei. Dötlingen musste gar nicht eingreifen, da der Gegner VfR Wardenburg II nicht antrat.

Sf Wüsting - TSV Ippener 1:0 (0:0). Die Spieler des TV Dötlingen nutzten den spielfreien Abend und fuhren geschlossen nach Wüsting. Dort hätte der Spitzenreiter mit der Schützenhilfe des TSV Ippener bereits den Aufstieg feiern können – doch dieser Fall trat nicht ein. „Wir haben sie mit ihrem Bier wieder nach Hause geschickt“, schmunzelte Wüstings Trainer Volker Gode. Die Platzherren, die ihre eigenen Aufstiegschancen wahrten, mussten allerdings lange um den Dreier zittern. Ippener begann stark und wäre nach einer Viertelstunde durch einen Distanzschuss von Martin Gawlista beinahe in Führung gegangen. Mit einer Glanztat kratzte Sf-Keeper Michael Prehn den Ball von der Linie. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Wüstinger. Den erlösenden Siegtreffer erzielte Tammo Luitjens per Kopf (77. Minute).

SV Baris II - TV Falkenburg 2:4 (1:2). Beide Kontrahenten lieferten sich ein rassiges Spiel. Die Delmenhorster agierten sehr offensiv. „Leider haben wir aus unseren Torchancen zu wenig gemacht“, bedauerte Baris-Trainer Adil Polat. Mit zwei verwandelten Strafstößen hielt Konstantin Rosenthal die Gastgeber bis zum 2:2 (55.) im Spiel, für Falkenburg trafen zuvor Spielertrainer Florian Erhorn sowie Thorsten Niehaus. In der 66. Minute schoss Christian Heinken das 3:2 für die Gäste. In Unterzahl – Caner Yildirim sah wegen Foulspiels an Erhorn die Rote Karte (79.) – drückte Baris zwar auf den Ausgleich, doch in der Nachspielzeit machte Nils Poppe mit einem direkt verwandelten Freistoß alles klar.

TSV Ganderkesee II - TuS Vielstedt 3:0 (1:0). TSV-Trainer Andreas Dietrich sah einen spielerisch überzeugenden Auftritt seiner Elf. Nachdem Michael Eberle die Platzherren schon in Führung gebracht hatte (10.), besorgte er unmittelbar nach Wiederanpfiff auch das 2:0 (57. )und sorgte für eine Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Julien Jentsch (67.).

Delmenhorster TB - FC Hude II 1:2 (1:1). Die Delmenhorster waren zu Beginn hellwach und gingen bereits in der dritten Spielminute durch Christian Glander in Führung. Hude fing sich spätestens nach dem Ausgleich durch Alexander Schmidt (16.). Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Den Siegtreffer für Hude erzielte Christian Nordbruch nach einem langen Abschlag von FC-Keeper Kevin Lumma.

FC Huntlosen - SC Dünsen 2:3 (1:1). Abstiegskampf pur entwickelte sich in Huntlosen. „Ein so spannendes Spiel habe ich lange nicht mehr erlebt“, meinte Dünsens Trainer Martin Werner. Seine Elf erspielte sich zu Beginn einige Hochkaräter, von denen allerdings nur Bastian Kanli einen verwertete (0:1/8.). Anschließend wendeten Lyroy Schallock (22.) und Dennis Jielg (51.) das Blatt für den FCH. Doch Dünsen kämpfte verbissen und kam dank Massimo Neumann (2:2/68.) wieder zurück. Ein fantastisches Solo schloss Marius Kossmann sehenswert zum 2:3 ab (77.). In der 90. Minute bot sich Huntlosen noch die riesige Chance zum Ausgleich, doch Tim Künnemann scheiterte frei vor dem Tor.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.