• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Kricke-Elf feiert klaren 5:0-Heimsieg

17.06.2014

Landkreis Nun ist die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren auch rechnerisch entschieden: Der GVO Oldenburg hat sich durch ein 3:1 beim BV Garrel den Titel gesichert, für den TSV Großenkneten bleibt immerhin die Vizemeisterschaft. Die als Absteiger feststehende SG DHI Harpstedt trat zu ihrem letzten Spiel beim FC Lastrup nicht mehr an. In der B-Jugend-Bezirksliga ergatterte der VfL Wildeshausen ein 3:3 in Ohmstede.

A-Jugend, Bezirksliga: VfL Wildeshausen - TuS Eversten 5:0 (4:0). Von Beginn an war der VfL feldüberlegen und ließ Ball und Gegner laufen. Bereits nach sechs Minuten ließ Maurice Brunsch den VfL zum ersten Mal jubeln, als er aus zehn Metern zum 1:0 einschob. Nur sieben Minuten später vollstreckte Pascal Hesselmann zum 2:0 nach einer schönen Kombination von Schahuaz Amir-Juki und Nico Krumdiek. Das 3:0 erzielte Krumdiek nach einem direkt verwandelten Freistoß aus 28 Metern (35.). Zwei Minuten vor der Halbzeitpause erhöhte Junior Cavalcante-Monteiro nach einer Ecke zum 4:0.

Nach der Pause verlor das Spiel ein wenig an Fahrt. Zwar konnte Krumdiek mit einem klasse Solo und dem 5:0 (48.) noch einmal für Aufsehen sorgen, aber ansonsten passierte nicht mehr viel. Eine Knieverletzung von Marco Bierans, der in der 25. Minute das Spielfeld verlassen musste, war für die Wildeshauser der Wermutstropfen der Partie. Ansonsten waren die VfL-Trainer Uwe Kricke und Valdrin Stublla zufrieden: „ Wir haben von Beginn an das Spiel an uns gerissen und dem Gegner keine Chance gegeben. Von daher ist der Sieg auch in der Höhe verdient.“ Für die Wildeshauser steht an diesem Dienstag, 19.30 Uhr, das vorletzte Spiel gegen den VfL Löningen an. Der TSV Ganderkesee ist zur gleichen Zeit beim TuS Eversten im Einsatz.

B-Jugend, Bezirksliga: SG DHI Harpstedt - TSV Abbehausen 3:4 (0:3). Ein Fehlstart hat die B-Junioren der SG DHI wieder einmal um ihren Erfolg gebracht. Gegen Abbehausen musste Trainer Michael Würdemann zusehen, wie sich seine Defensive zu Beginn katastrophale Fehler leistete. Bereits nach fünf Minuten bugsierte Abwehrspieler Marlon Töllner den Ball über die eigene Linie. Nur zwei Minuten später erhöhte Abbehausen, nun durch seinen eigenen Spieler Malte Meyer, auf 2:0. Spielerisch war Harpstedt überlegen, Abbehausen jedoch cleverer vor dem Tor. Nach 18 Minuten baute Steffen Ostendorf die Führung der Gäste zum Halbzeitstand weiter aus. Nach dem Seitenwechsel jubelte Harpstedt über den verdienten Anschlusstreffer durch Alexander Dullin, ehe der TSV fünf Minuten später den alten Abstand wieder herstellte. Doch die bereits abgestiegenen Harpstedter wollten ihrem Publikum im letzten Bezirksligaspiel auf eigener Anlage noch einmal alles zeigen. „Meine Jungs haben in der zweiten Halbzeit echt gefightet“, lobte Würdemann. Jan Taute (60.) und Onno Bolling (78.) brachten die Spielgemeinschaft auf ein Tor heran, doch bei der letzten Chance stand der Pfosten im Weg – symptomatisch für das viele Pech in dieser Saison.

VfL Löningen - FC Hude 7:0 (2:0). Nach einer kämpferischen ersten Halbzeit brach der FC immer mehr ein. Mit den sieben Toren stiegen die Saisongegentore auf 206 an. Am letzten Spieltag trifft Hude auf die ebenfalls abgestiegene SG DHI Harpstedt.

1. FC Ohmstede - VfL Wildeshausen 3:3 (2:2). Wildeshausens Trainer Marcel Bragula zeigte sich nach dem Unentschieden beim Tabellendritten zufrieden. „Mit einem guten Spiel haben wir ein gutes Ergebnis eingefahren“, lobte Bragula. Zweimal ging der VfL in der ersten Halbzeit in Führung, doch Ohmstede kämpfte sich jeweils zurück. Das 1:0 erzielte Marcel Fiedler, der nach einem Pass von Shqipron Stublla den Ball nur noch einschieben musste. Das 2:1 gelang Lukas Welz in der 16. Minute mit einem Konter. Fast wäre Wildeshausen auch mit dieser Führung in die Pause gegangen, doch Ohmstedes Ben-Efoe Wille sprang nach einem Eckball am höchsten und glich mit dem Halbzeitpfiff aus. „Diese Szene war das beste Beispiel dafür, dass wir mit einem sehr jungen Team dem Gegner oft unterlegen sind“, erklärte Bragula. Nach dem Seitenwechsel erzielte Ohmstede das 3:2 (58.), doch der gut aufgelegte Shqipron Stublla glich nur acht Minuten später zum 3:3-Endstand aus.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2710
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.