• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Krumdiek sichert VfL das Double

13.06.2016

Ahlhorn Diesen Tag wird Femke Krumdiek wohl nicht so schnell vergessen. In gerade einmal vier Minuten stellte sie am Sonnabendnachmittag das Fußball-Kreispokalfinale der Frauen völlig auf den Kopf. Während der gastgebende Ahlhorner SV bis zur 70. Minute mit 2:1 in Führung lag, drehte Krumdiek danach richtig auf und schoss ihren VfL Wildeshausen fast im Alleingang zum 4:3-Erfolg.

Von Beginn an begegneten sich die beiden Teams im Endspiel des Kreispokals auf Augenhöhe. Die rund 300 Zuschauer im Hans-Jürgen-Beil-Stadion sorgten für eine angemessene Kulisse einer packenden Partie. Der Kreisligameister und Aufsteiger aus Wildeshausen erspielte sich dabei in den ersten 20 Minuten leichte Chancenvorteile, danach erhöhten aber die Gastgeberinnen des Tempo. Der 1:0-Führung waren bereits mehrere hochkarätige Chancen des ASV vorausgegangen, aber erst in der 29. Minute gelang dem Team von Trainer-Duo Ellen Knölker und Wolfgang Spielberger auch der erster Treffer. Gina Schmidtkes Schuss wurde von Nadja Metzing noch so abgefälscht, dass er unhaltbar die Torlinie überquerte. Nur vier Minuten später war Schmidtke wieder beteiligt. Ihren Schuss aus halblinker Position wehrte VfL-Torhüterin Sabrina Hansch zwar noch ab, beim Nachschuss von Cindy Mahlstedt war aber auch sie machtlos. Wildeshausen erzielte vor dem Seitenwechsel aber noch den Anschlusstreffer. Der Schuss von Larissa Will passte genau zwischen die Handschuhe von Alida Kesse und den Pfosten – mit 2:1 gingen die Teams in die Halbzeitpause.

Reaktionen

Sven Flachsenberger (Trainer VfL Wildeshausen): „Wir haben es in der ersten Hälfte nicht ganz geschafft, die Nervosität abzulegen. Ich habe in der Halbzeitpause gesagt, dass nichts entschieden ist. Wir haben zur zweiten Halbzeit noch einmal Gas gegeben und alles in die Waagschale geworfen. Nach der Führung waren wir wesentlich ruhiger und haben das Spiel ordentlich zu Ende gebracht. Es war so eine geile Saison, die wir jetzt mit dem Double gekrönt haben.“

Ellen Knölker und Wolfgang Spielberger (Trainergespann Ahlhorner SV): „Wir hätten die Chancen in der ersten Halbzeit besser nutzen müssen. In dieser Partie war alles drin, am Ende war bei uns leider die Luft raus. Trotz der Niederlage ziehen wir unseren Hut vor dieser tollen Truppe. In der nächsten Saison wird das Team dann mit einem neuen Trainerduo wieder angreifen. Vorher geht es für uns aber noch auf Saisonabschlussfahrt.“

Deutlich verhaltener kamen beide Mannschaften dann aus den Kabinen, erst in der 62. Minute wurde es wieder wirklich gefährlich. Saskia Helms sprang bei ihrer Abwehraktion der Ball an die Hand – Strafstoß. Für Ahlhorn somit die Möglichkeit, für die Vorentscheidung zu sorgen – doch der Schuss von Katharina Höse knallte nur an die Latte. Keine elf Minuten später war der Traum vom Pokalgewinn dann auch schon ausgeträumt. In der 70. Minute kam VfL-Spielerin Femke Krumdiek im Ahlhorner Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Nico Menke zeigte wieder auf den Punkt. Krumdiek trat selber an und versenkte den Ball unten rechts zum 2:2-Ausgleich. Ahlhorn schien durch dieses Tor in eine Schockstarre zu fallen, keine 60 Sekunden später tauchte Krumdiek frei vor dem ASV-Gehäuse auf und brachte den VfL mit ihrem zweiten Treffer auf die Siegerstraße. In der 73. Minute markierten sie dann sogar einen lupenreinen Hattrick und sorgte mit dem 4:2 für die Entscheidung. „Toll wie wir da zurückgekommen sind“, jubelte VfL-Trainer Sven Flachsenberger. „Die Tore haben dem ASV den Zahn gezogen.“ Ahlhorn schien sich von diesem dreifachen Rückschlag nicht mehr zu erholen. Zwar verkürzte Denise Tabke noch auf 3:4 (87.), Wildeshausen brachte den Sieg aber ins Ziel und feierte das Double.


Weitere Bilder im Internet unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.