• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kuhlmann treffsicher

19.10.2011

Seinen „Grünen Ball“ hat der Wardenburger Hegering mit Jägern aus elf Revieren im Dorfgemeinschaftshaus Hundsmühlen gefeiert. Ausrichter war in diesem Jahr das Revier Hundsmühlen. Weit über 100 Gäste waren gekommen. Eröffnet wurde der Ball mit den Jagdhornsignalen der Bläsergruppen Barneführer Holz und Korsorsberg. Im Mittelpunkt stand neben einem gemütlichen Tanzabend die Preisverleihung des Hegering-Vergleichsschießens. Auch hier war die Beteiligung mit 69 Schützen groß, freute sich Rolf Eilers, Vorsitzender des Hegerings Wardenburg. Der Schießwettbewerb findet immer vor dem „Grünen Ball“ statt und habe eine wichtige Funktion unter den Jägern, wie Eilers mitteilte. Denn hier gehe es um den sicheren Umgang mit der Waffe.

Beim Reviervergleich siegte in der allgemeinen Klasse Enno Kuhlmann vor Bernd Addicks und Heiko Krumland. Bei den Senioren hatte Georg Grotelüschen die Nase vorn vor Diedrich Meyer und Rolf Eilers.

Eilers kündigte auf dem Grünen Ball an, dass am Freitag, 4. November, um 19 Uhr die diesjährige Hubertusmesse in der Marienkirche Wardenburg stattfindet. Eine Anstecknadel für zehnjährige Mitgliedschaft erhielt Ursula Hörmann (Bläsergruppe Barneführer Holz).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wild und glücklich

Seit 25 Jahren in „wilder Ehe“ glücklich sind die Sabine Schrader (49) und Paul Wojke (46). Die beiden Wardenburger haben sich vor einem Vierteljahrhundert als Nachbarn kennen gelernt. Gemeinsam mit Freunden, Verwandten und Bekannten feierte das Paar am Wochenende sein Jubiläum kräftig. Wie bei den Oldenburger Filmfestspielen lag für alle geladenen Gäste ein roter Teppich vorm Gestütsgasthof Paradies in Höven aus. Das, was einst als Sittenverfall galt, ist heute in der Gesellschaft als Trend auszumachen. Mit dem Titel ihrer Feier – „Die Silber-Zusammensein-Feier“ – entkräfteten die Gastgeber übrigens die Vermutung so manches Gastes, dass sich das Paar nach so langer Zeit jetzt doch heimlich getraut hätte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.