• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kurz vor dem großen Jammertal

27.03.2017

Neerstedt Eine Handball-Mannschaft in der Oberliga Nordsee als sportliches Aushängeschild präsentieren zu können, ist die eine Sache. Als Breitensportverein dieses auf Dauer auch finanzieren zu können, die andere. Das wurde am Freitagabend bei der Generalversammlung des TV Neerstedt deutlich, als Kassenwart Paul-Michael Saam seinen Kassenbericht vorstellte. Im Geschäftszeitraum war ein sattes Minus im hohen vierstelligen Bereich erwirtschaftet worden. Es konnte durch den Griff in die gute Rücklage zwar aufgefangen werden, schmälerte sie aber um rund 40 Prozent.

„Wir haben eine Situation, die wir ohne Förderverein nicht hätten auffangen können und in ein großes Jammertal abgeglitten wären“, erklärte dazu Vorsitzender Gerd Bolling. „Wir brauchen keinen Gewinn, aber die Kosten müssen wir natürlich auf Dauer decken. Am Ende des nächsten Geschäftsjahrs muss eine schwarze Null stehen.“

In der Diskussion wurde in Wortbeiträgen klar, dass zu wenige Zuschauer bei den Oberliga-Heim-Begegnungen in der Halle sein würden. Diese Eintrittsgelder fehlen, wurde beklagt. „Neerstedt wächst zwar von den Einwohnern, aber das Interesse am Sport scheint nicht sehr groß. Selbst Freikarten-Aktionen brachten nicht mehr Zuschauer in die Halle“, zeigte Bolling auf. Alle 13 Heimspiele müssten eigentlich ausverkauft sein. Es könne auch nicht sein, dass nur 43 von 687 Mitgliedern an einer solchen Generalversammlung wie am Freitag teilnehmen würden. Nun sind neue Ideen besonders der Handballer gefragt, um Geld in die Kasse zu spülen.

Bei den Vorstandswahlen ergab sich eine Veränderung. Teja Garms kandidierte nicht erneut für den Posten des 2. Vorsitzenden. Als Nachfolger bot sich Frank Bartsch an, der bei acht Enthaltungen gewählt wurde. Ralf Kuhlmann wurde als 3. Vorsitzender bestätigt, ebenso Kassenwart Paul-Michael Saam und Schriftführer Walter Rösener.

In der Handballabteilung machte nach 30 Jahren Friedel Schulenberg Platz für Stephan Große-Knetter. Seit Januar 2017 führt er die Abteilung. So ganz nahm Schulenberg noch nicht seinen Hut. Er bleibt Ansprechpartner Erste Herren.

Daneben stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an. 25 Jahre im Verein sind Inka Drieling, Sandra Steenken und Alexander Mutke. Nicht anwesend waren Walter Girwert, Sabine Janzen, Malte Kasper, Merle Krebs, Dieter Kückens, Tanja Scholz, Anke Mutke, Maren Schulenberg und Birgit Woletz. 40 Jahre sind Frank Bruns, Gerd Bolling, Hildegard Alter, Jürgen Brüderle und Dieter Stöterau. Nicht zur Versammlung kamen Helga Busse, Christiana Dölemeyer, Heinz und Monika Spiekermann und Anke Wilkens. 50 Jahre im Verein sind ferner Gerda Diers, Inge Franz, Erika Hohnholt, Werner Knoll und Marlies Otte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.