• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

La Schickeria-Kicker holen das Triple

10.06.2014

Wildeshausen Strahlender Sonnenschein, spannende Duelle und guter Fußball: Am Sonnabend kamen beim Gildecup, dem Fußballturnier der Gildeclubs, alle Zuschauer voll auf ihre Kosten. Nach mehr als fünf Stunden stand am Ende im Wildeshauser Krandel der neue beziehungsweise alte Titelverteidiger fest. Zum dritten Mal in Folge sicherte sich La Schickeria im Endspiel den Pokal.

Der Gildeclub „Die Fracktion“ richtete das Turnier nun schon zum neunten Mal aus. Organisator Patrick Wendler war mit dem Ablauf vollkommen zufrieden: „Es gab keine schlimmen Verletzungen, viele spannende Duelle und bestes Wetter. Besser kann es fast nicht laufen.“ Insgesamt traten 24 Teams in sechs Gruppen gegeneinander an. Die beiden jeweils bestplatzierten Teams zogen in die Zwischenrunde ein.

Auch auf dem Fußballplatz zeigte sich „Die Fracktion“ in guter Verfassung. Erst im Halbfinale war für Wendler und Co. Schluss. Im Elfmeterschießen um Platz drei mussten sich die Organisatoren den „Pfingststars“ geschlagen geben. Torwart Felix Dittrich behielt die Nerven, parierte zunächst und traf dann selbst zum entscheidenden 1:0 für die „Pfingststars“.

Zuvor hatten die „Pfingststars“ gegen den späteren Sieger das Nachsehen. Zwar gingen die Spieler um Torhüter Dittrich mit 1:0 in Führung. Aber Dennis Schröder und Jannik Wallner drehten die Partie.

Im heiß erwarteten Endspiel kam es zum Generationenduell von „La Schickeria“ und den „Pfingstkings“. Gleich vier Brüderpaare, Thomas und Peter Schlüter, Tobias und Florian Düser, Marcel und Pascal Hesselmann sowie Thomas und Julian Kaufmann, standen sich auf dem Feld gegenüber und schenkten sich nichts. Es dauerte keine fünf Minuten ehe Junior Calvacante die „Pfingstkings“ nach einem erfolgreichen Konter mit 1:0 in Führung schoss. „La Schickeria“ war zwar optisch überlegen, aber die großen Chancen blieben aus. Erst als Lukas Schneider den Pfosten traf, wurde der Titelverteidiger gefährlicher. Am Ende war es dann erneut Dennis Schröder, der sein Team ins Elfmeterschießen um den Gildecup schoss. Dort standen dann die Torhüter im Blickpunkt. Thomas Kaufmann konnte für „La Schickeria“ drei Strafstöße parieren, auf der anderen Seite parierte sein kleiner Bruder Julian Kaufmann zwei Schüsse. So brachte Lukas Schneiders zwischenzeitlicher Treffer zum 2:1 den Sieg.

„Ein enger, aber verdienter Sieg“, urteilte Thomas Schlüter von „La Schickeria“. Auch die „Pfingstkings“ zeigten sich als faire Sportsmänner. „Wir sind mit dem zweiten Platz zufrieden. Glückwünsche gehen natürlich an den Sieger“, sagte Pascal Hesselmann.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.