• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Läufer aus dem Landkreis beweisen langen Atem

05.10.2011

LANDKREIS Traumhafte Temperaturen und ein strahlend blauer Himmel. Dazu Live-Musik und 18 DJ’s, die für Stimmung sorgen. Was zunächst nach einer riesigen, spätsommerlichen Strand-Party klingt, waren die Rahmenbedingungen des 7. Bremen-Marathon, der am vergangenen Sonntag rund 6000 Läufer und tausende Zuschauer in der Hansestadt lockte. Hier, zwischen Fußgängerzone und Roland, zwischen Weser-Stadion und dem Botanischen Garten, waren auch verschiedene Landkreis-Teams am Start, um sich in einer der drei Disziplinen (10 Kilometer/Halbmarathon/Marathon) zu beweisen.

Die größte Landkreis-Delegation stellte der Wildeshauser Lauftreff. 17 Starter des Vereins schafften es schließlich unter dem Jubel der Zuschauer ins Ziel. Ariane Brems (8.) und Souraya Debbeler (9.) schafften es beim Halbmarathon in der Altersklasse W 30 sogar unter die ersten Zehn.

„Es fühlte sich an, als würde das Wasser bereits verdunsten, bevor es die Haut berührt“, erzählt Wildeshausens Pressewart Fritz Rietkötter von den vergeblichen Versuchen, sich bei der Hitze mit Wasser abzukühlen. Am meisten habe ihn aber der Lauf durchs Weser-Stadion beeindruckt. „Selbst als Bayern-Fan“, wie er einräumt. In 3:55 Stunden belegte er beim Marathon (M 45) Platz 101. Vereinskamerad Alfred Schwarz (M 50) war in 3:46 Stunden sogar noch schneller (Platz 35).

Ebenfalls am Start: Der TSV Großenkneten. In der Mannschaftswertung M 40 im Halbmarathon holten Michael Reise, Udo Menkens, Holger Alves und Stefan Schwengels Platz fünf. Auch in der Einzelwertung gelang es allen, sich unter den dreizehn besten Läufern auf dieser Strecke zu platzieren.

Einen gewissen Exotenstatus durften sicherlich die Schwimmer des SV Ganderkesee für sich in Anspruch nehmen. Sie starteten über zehn Kilometer. Jan Lintelmann schaffte einen hervorragenden Platz drei (A-Jugend). Alexander Fabisch wurde 35., Michael Reisch landete auf Platz 38 (beide Hauptklasse).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.