• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Läufer jagen neue Rekorde

06.01.2017

Sandkrug Eigentlich hatte Jürgen Lakeberg gehofft, dass die Sandkruger Schleife bis Weihnachten ausgebucht sein würde. Das hat nicht ganz geklappt. Es gibt noch 50 Startplätze für die 22. Auflage der Laufveranstaltung an diesem Sonntag. „Wir werden also noch Anmeldungen aufnehmen“, sagt Hauptorganisator Lakeberg. Auch wenn die fehlenden 50 Anmeldungen am Wochenende schnell vergeben sein sollten, werde man nicht einfach „Stop“ sagen und gegebenenfalls auch ein paar mehr als die anvisierten 1500 Starter zulassen.

Viel sei vor dem Lauf nicht mehr zu tun. „Wenn wir jetzt noch irgendwelche großen Dinge zu erledigen hätten, dann könnte ich nicht mehr ruhig schlafen und hätte Schweißausbrüche“, sagt Lakeberg. Hauptsächlich würden Absperrungsgitter herangeschafft und aufgebaut oder Industriekaffeemaschinen ausgeliehen. „Wir müssen für knapp 1500 Menschen Kaffee kochen. Wenn wir das mit einer normalen Kaffeemaschine machen würden, würde die schon nach Kurzem kollabieren“, weiß Lakeberg. Am wichtigsten ist jedoch das Eintüten der Starterunterlagen: Starternummer und der Chip, der die Zeit misst.

Bei der letzten Teamsitzung habe man festgestellt, dass die Vorbereitungen alles in allem sehr gut gelaufen seien. Schließlich arbeite ein erfahrenes Team von 70 bis 80 Helfern der TSG Hatten-Sandkrug an der Veranstaltung. Hinzu kommen noch einmal 50 externe Helfer wie Polizei, Malteser oder die Freiwilligen Feuerwehren. Am Ziel erwartet die Teilnehmer eine umfangreiche Stärkung bestehend aus Kaffee, Kuchen, kalten Getränken und Würstchen. Außerdem gibt es in der Großraumsporthalle an der Schultredde eine Sport- und Gesundheitsmesse.

Wie in jedem Jahr ist auch 2017 der 13-Kilometer-Lauf das Highlight der Schleife. „Da laufen schon echte Cracks mit“, sagt Lakeberg. Die Leistungsdichte sei wieder sehr hoch. Mit am Start bei den Frauen sind wieder die Vorjahressiegerin Michelle Kipp und die Vorjahreszweite Paula Böttcher, beide vom VfL Oldenburg. Bei den Männern sieht es ähnlich aus. Der Sieger von 2016, Yonas Abadi, wird starten sowie die Favoriten Tammo König, Georg Dietrich und Christoph Paetzke. Letzterer hat 2005 den bisher ungebrochenen Rekord für die 13 Kilometer aufgestellt: 40 Minuten und 51 Sekunden.