• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Landesligisten haben schwierige Aufgaben vor sich

10.01.2015

Landkreis Vor schwierigen Aufgaben stehen die Mannschaften aus dem Landkreis in der Handball-Landesliga an diesem Wochenende.

Männer-Landesliga: Wilhelmshavener HV II - TSG Hatten-Sandkrug II (Sonnabend, 16.30 Uhr). Das Team von TSG-Trainer Torben Sauer hat mit den Mannschaften aus der Jadestadt in dieser Saison keine guten Erfahrungen gemacht, denn bereits gegen die HSG gab es eine 25:31 Niederlage. Der WHV verfügt neben einem ausgezeichneten Keeper Christoph Trinks auch über eine kompakte und robust agierende Deckung, die nur schwer auszuspielen sein wird. Auch die eigene Abwehr wird Schwerstarbeit verrichten müssen gegen die Wilhelmshavener Torjäger Jonas Koch und Christoph Groß sowie Kreisläufer Thorben Hackstein. Sauer hat sein Team intensiv auf diese Partie vorbereitet und hier besonders viel für den Angriff – das bisherige Sorgenkind seiner Mannschaft – getan. „Wir brauchen jeden Punkt, um nicht weiter in den Abstiegsstrudel hineinzugeraten“, versucht der TSG-Coach seine Mannschaft zu motivieren. Verzichten muss er auf den verletzten Jurrien Nijhof, der besonders im Abwehrmittelblock fehlen wird. Auch Linksaußen Lars Kampmann fehlt.

HSG Barnstorf/Diepholz II - TS Hoykenkamp (Sonnabend, 19 Uhr). „Zu Hause ist die HSG eine Macht, denn da hat sie alle wichtigen Spieler im Aufgebot“, geht Hoykenkamps Trainer Jörn Franke mit großem Respekt an die Auswärtsaufgabe heran. So wird die Abwehr der Turnerschaft schon ein besonderes Augenmerk auf Goalgetter Nils Mosel legen. „Für uns kommen jetzt drei Spiele in Folge gegen Barnstorf/Diepholz II, dann gegen Bohmte und Grüppenbühren/Bookholzberg, die uns zeigen, wohin die Reise gehen wird,“ sieht Franke in den folgenden Wochen einen richtungsweisenden Charakter.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - TuS Bramsche (Sonnabend, 19.30 Uhr). Gegen den Verfolger aus Bramsche (6. Platz) will der Tabellendritte aus Grüppenbühren/Bookholzberg unbedingt seine Position in der Spitzengruppe festigen. Doch werden die Gäste nach drei doppelten Punktgewinnen in Folge mit breiter Brust in der Sporthalle am Ammerweg auflaufen. Wie schon in den letzten Heimspielen baut HSG-Trainer Sven Engelmann zunächst auf eine starke Deckung. Hinter dem Einsatz der leicht angeschlagenen Stefan Buß und Daniel Hammler steht noch ein Fragezeichen, doch Engelmann hofft, in kompletter Besetzung in die Begegnung gehen zu können.

Frauen-Landesliga: HSG Nordhorn - TV Neerstedt (Sonnabend, 17.30 Uhr). „Der Gegner gehört auf jeden Fall nicht auf den siebten Tabellenplatz, denn der Aufsteiger hat sich in den letzten Spielen sehr stark präsentiert und liegt mit uns auf Augenhöhe,“ warnt Neerstedts Trainer Maik Haverkamp vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in Nordhorn. Als Meister der Weser-Ems-Liga Süd erwischten die Nordhornerinnen zwar keinen guten Saisonstart in der Landesliga, kamen dann aber immer besser in Schwung und glänzten vor Weihnachten mit drei Siegen hintereinander. Mit seiner 3:2:1-Deckung verfügt Nordhorn über die drittbeste Abwehr der Liga.

Da sich alle Spielerinnen gesund aus dem Weihnachtsurlaub zurückgemeldet haben, können die Haverkamp-Schützlinge voraussichtlich in Bestbesetzung antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.