• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Massig Dreier beim dritten Sieg

26.09.2018

Landkreis Dreier-Spektakel beim dritten Saisonsieg des SC Wildeshausen. Die Basketballer landeten im Bezirksligaduell mit Rasta Vechta III ganze 13 Treffer von der Drei-Punkte-Linie, der Gegner immerhin stolze zwölf.

Bezirksliga: SC Wildeshausen - Rasta Vechta III 107:99. Die Gastgeber konnten sich bei diesem Offensiv-Spektakel ganz auf die Dienste ihres Topscorers Alexander Grote verlassen. In seinen sagenhaften 57 Punkten waren auch zehn Dreier enthalten (drei Dreier erzielte Borchert Finke). Somit war Grote erneut der Baustein für den SC-Sieg. Er zeigte sich nach dem Spiel bescheiden und bedankte sich bei seinen Teamkollegen: „Es ist ein Mannschaftssport. Wer die Zähler macht, ist nicht so wichtig.“ Sein Trainer Edward Brouwer war mit der defensiven Leistung überhaupt nicht einverstanden. „Wenn ein Gegner 99 Punkte erzielt, verliert man im Normalfall.“ Den Sieg habe man lediglich der Offensive zu verdanken. Von Anfang an zeichnete sich ein punktreiches Spiel ab. Nach Wiederanpfiff stellten die Gäste auf eine Mann-gegen-Mann-Verteidigung um. Die Folge war eine zurückgehende Dreier-Quote. Die Heimmannschaft suchte dadurch öfter Möglichkeiten unter dem Korb – die hohe Punktausbeute blieb jedoch bestehen. Das Viertel entschieden die Wildeshauser mit 27 Zählern zum 85:69 ebenfalls für sich. Im Schlussviertel fiel die SCW-Defensive komplett aus. Deswegen erinnerte Brouwer seine Spieler in einer Auszeit, dass man noch nicht durch sei. Schließlich geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Die Wildeshauser gehen als Spitzenreiter in die spielfreie Zeit. Nächster Termin ist der 20. Oktober mit einem Gastspiel beim vorigen Meister TSV Quakenbrück II.

Wildeshausen: Alexander Baal (6), Borchert Finke (13), Rudi Finke (16), Alexander Grote (57), Tim Hoffmann, Dani Morina (9), Philipp Weihs (6).

Bezirksklasse: TuS Oestringen - TV Hude 27:91. Während die meisten Teams der Klasse bereits die ersten Spiele hinter sich hatten, ging es für Hude zum Auftakt nach Friesland zu den Timberwolves des TuS Oestringen. Bereits früh im ersten Viertel zeichnete sich ab, wie das Spiel verlaufen sollte. Die Hurricanes begannen extrem konzentriert an beiden Enden des Courts und konnten durch gnadenlose Effizienz unterm Korb und schnelles Umschaltspiel eine 28:5-Führung aufbauen. Im zweiten Viertel ließen man alle Tugenden vermissen. Zahlreiche Turnover führten laut der Huder Hurricanes zu einem der „unspektakulärsten Abschnitte der Basketball-Geschichte“, den der TVH trotzdem mit 7:6 für sich entscheiden konnte. In der zweiten Hälfte brachten die Gäste einen ungefährdeten Sieg über die Ziellinie. Bester Scorer war Luis Pahl mit 30 Punkten. Eine Verletzung des Oestringer Centers überschattete ein wenig die Freude über den Auswärtssieg.

Hude: Christian Ahlers (6), Vincent Bröring, Daniel Hanschel, Björn Müller (16), Alexander Ötjen (2), Leo Pahl (8), Luis Pahl (30), Leon Mathis Schote (7), Janik Sven Schramm (5), Marvin Weiß (6), Viktor Zilke (11).

Oldenburger TB V - TSG Hatten-Sandkrug 51:58. Mit der vollen Punktausbeute aus drei Spielen bleibt die TSG dem Tabellenführer VfL Edewecht auf den Fersen. Eduard Keller konnte aufgrund einer schweren Verletzung in den Schlussminuten nicht mehr mithelfen. An diesem Freitag, 28. September, geht es um 20.15 Uhr in eigener Halle gegen den TuS Petersfehn II.

Hatten-Sandkrug: Tobias Clören (3), Fabian Harms (6), Tom Kurt Hattendorf, Malte Hülsebusch (13), Eduard Keller (4), Laurenz Kufeld (2), Hanke Maerten (16), Marc Skukovskis (6), Mitja Thomas, Vincent Vaughan (8).

Kreisliga: TV Ahlhorn - Hundsmühler TV 58:63. Vor dem vierten Viertel hatte die neu formierte Mannschaft aus Ahlhorn noch 49:43 geführt. Dann riss Hundsmühlen das Ruder noch herum.

Ahlhorn: Mario Buschen (13), Marvin Dieckmann, Marvin Feyen (16), Willi Helmers (5), Tristan Meyburg, Michal Manteufel (5), Paul Plez (2), Maik Themann, Christian Vaske (17), Pascal Wedwing, Hendrik Zapp.

Hundsmühlen: Jannes Bischoff (6), Mario Gaza (7), Mika Göllner (17), Keno Janßen (7), Leon Janßen, Pascal Koopmann (1), Clemens Pohl (7), Joost Johann Rüthemann, Lasse Schmidt (8), Josua Schmöger (10), Stephan Schütte.

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.