• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL punktet gegen Harpstedt

14.05.2019

Landkreis Spannung im Saisonendspurt: Zwei Landkreis-Duelle gab es am Wochenende in den Bezirksligen der Nachwuchs-Fußballer.

A-Junioren: VfL Wildeshausen - SG DHI Harpstedt 1:1 (0:0). „Moralisch wirft uns dieses Ergebnis auf jeden Fall zurück“, sagte SG-Trainer Michael Würdemann nach dem Landkreis-Duell beim Tabellenletzten. „Wir waren mit Abstand die bessere Mannschaft, waren drückend überlegen“, ärgerte sich der Coach über den aus seiner Sicht unglücklichen Ausgang der Partie.

Während sich die Gastgeber über 90 Minuten auf die Abwehrarbeit konzentrierten, überließen sie den Harpstedtern das Spiel. Doch in der ersten Halbzeit wollte einfach kein Tor fallen. Nach Wiederanpfiff machten die Gäste weiter Druck und erzielten den längst überfälligen Führungstreffer. Nach einem Abschlag von SG-Torwart Jakob Wehrenberg wurde der Ball im Mittelfeld auf Lukas Brümmer verlängert. Dieser überlupfte VfL-Keeper Tobias Beier (51. Minute).

Obwohl Harpstedt auch in der Folge die spielbestimmende Mannschaft war, gelang es nicht, den Vorsprung auszubauen. „Und dann fangen wir uns einen blöden Konter“, meinte Würdemann. Nach einem Ballverlust am Wildeshauser Strafraum brachten die Gastgeber den Ball über die rechte Seite nach vorne. Ein spitzer Pass auf Fabian Blech, der nur noch einschieben musste, brachte den Ausgleich (66.). „Danach hatten wir noch viele Chancen, alleine Ole Volkmer hatte drei, vier Tore auf dem Fuß“, berichtete der SG-Trainer, der VfL-Keeper Beier ein Lob aussprach: „Er hat viele Bälle rausgeholt.“

Während Wildeshausen mit nun fünf Punkten auf dem letzten Tabellenplatz bleibt, hat Harpstedt die Chance verpasst, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Das Würdemann-Team ist als Elfter nun punktgleich mit dem FC Rastede auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und seinem Verfolger TuS Eversten auf Platz zwölf. „Wir haben es aber noch in der eigenen Hand, zumal wir noch gegen Rastede spielen“, gibt sich der Coach zuversichtlich.

B-Junioren: SG DHI Harpstedt - FC Hude 4:2 (2:2). „Man hat den Jungs am Anfang angemerkt, dass ihnen noch das Mittwoch-Spiel gegen Wildeshausen in den Knochen steckte“, sagte SG-Trainer Diemo Spitz nach dem dritten Spiel seiner Mannschaft innerhalb von sechs Tagen. So war die Partie zu Beginn ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste früh in Führung gehen konnten. Noel Plautz nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gastgeber (4.). Doch die Antwort der Harpstedter ließ nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später kamen die Platzherren durch ein Traumtor von Jannes Pleus zum Ausgleich. Aus 30 Metern zog er volley ab und brachte den Ball im Winkel unter.

In der Folge konnte zunächst kein Team nachlegen, ehe Hude durch Max Weigelt wieder in Führung gehen konnte (28.). Dieses Mal dauerte es nicht eine, sondern zwei Minuten, ehe Harpstedt erneut traf. Thilo Schoppe legte den Ball im Strafraum quer und Noah Wehrmann konnte ungehindert einschieben. In der Schlussphase der ersten Hälfte verpassten es die Gastgeber, das Spiel zu drehen. Nach einem Foul an Yannis Eger konnte Hudes Torwart Bennet Eilenberger den fälligen Strafstoß klären.

Im zweiten Durchgang zeigte Harpstedt allerdings den größeren Willen und Kampfgeist und erzwang so eine Entscheidung. Einen Freistoß von Frederik Janowsky köpfte Jelko Meyer zur SG-Führung ins Tor (51.). Beim 4:2 konnte Tilmann-Teetje Kraft nach Vorarbeit von Thilo Schoppe aus fünf Metern einschieben (74.). „Die zweite Halbzeit haben wir dominiert, daher geht der Sieg in Ordnung“, meinte Spitz.

VfL Stenum - BV Cloppenburg II 3:0 (0:0). Tabellenführer Stenum hat durch den eigenen Sieg und das 0:0 seines Verfolgers JSG Emstek/Höltinghausen gegen den TV Jahn Delmenhorst den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen können. Zunächst taten sich die Gastgeber gegen Cloppenburg allerdings schwer. Erst nach der Pause gelang Niklas Brill der Führungstreffer (42.). Elias Mihailidis sorgte wenig später für die Vorentscheidung für die Mannschaft von Trainer Maurice Kulawiak (48.). Den Schlusspunkt setzte Yann Bartels (74.).

C-Junioren: VfL Wildeshausen - 1. FC Nordenham 0:2 (0:1). Gegen den Tabellenzweiten verpassten die Gastgeber eine Überraschung. Zwar konnten sie lange mithalten, doch in der 17. Minute ging Nordenham durch Marvin Höpker in Führung. Direkt nach der Pause erhöhte Jason-Neal Schroeter auf 2:0 für die Gäste, die in der verbleibenden Zeit nichts mehr anbrennen ließen. Wildeshausen hat nun mit 36 Punkten nur drei Zähler mehr auf dem Konto als der reguläre erste Absteiger.

VfL Stenum - TV Jahn Delmenhorst 3:0 (1:0). Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt haben die Stenumer gemacht. Gegen den so gut wie sicher abgestiegenen TV Jahn brachte Tom Niklaus die Gastgeber früh in Führung (5.). Allerdings verpasste es das Team von Trainer Carsten Barm nachzulegen. Erst in der Schlussphase machten die Landkreisler durch Mika Kjell Juretzka (63.) und erneut Niklaus (66.) den Sack zu. Stenum konnte durch den Sieg den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf fünf Punkte ausbauen.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.