• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Landkreis-Duell auf Augenhöhe

10.12.2014

Landkreis In der Handball-Regionsoberliga der Frauen kam es für die Landkreis-Team zu zwei Unentschieden und einem Sieg.

TS Hoykenkamp - HSG Hude/Falkenburg III 20:18 (10:6). Mit einem energischen Endspurt sicherte sich die TS Hoykenkamp in einer kampfbetonten Partie mit einem 20:18-Erfolg gegen die HSG Hude/Falkenburg III zwei wichtige Punkte. Die ersten fünf Minuten in dieser Begegnung verschliefen die Gastgeberinnen völlig, so dass das Team von Coach Timo Stein zunächst mit 3:0 in Führung gehen konnte. Erst langsam fand auch Hoykenkamp in das Spiel, die Deckung wurde zusehends bissiger, und auch im Spiel nach vorne nahm man richtig Tempo auf. Halbzeitstand: 10:6.

Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich die HSG auf 9:11 heran. Doch rechtzeitig wachte Hoykenkamp auf, konnte aber in dreifacher Unterzahl den 16:16-Ausgleich Mitte der zweiten Hälfte nicht verhindern. Dann aber ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Turnerschaft erkämpfte sich erneut die Führung, die sie bis drei Minuten vor dem Abpfiff auf 18:15 ausbaute. Das war die Entscheidung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV Ganderkesee - TV Neerstedt II 22:22 (12:12). Ausgeglichen verlief die Partie schon in der Anfangsphase, denn das TSV-Team von Coach Marc Voßhans hatte kleine Probleme, sich auf die Deckungsvarianten des Gegners einzustellen. Doch auch die Neerstedterinnen schienen mit angezogener Handbremse zu spielen. Nach dem 7:7 konterten die Gäste umgehend und kamen wieder zum Ausgleich. Mit drei weiteren Toren von Julia Petrocelli, Maike Berner und Claudia Stöcker schien sich Ganderkesee etwas befreien zu können, doch spielte man in der Folgezeit im Angriff zu überhastet, und so kamen die Gäste durch Melina Schulze erneut zum 10:10-Ausgleich. Bis zur Pause konnte sich dann keine Mannschaft mehr absetzen.

Nach dem Seitenwechsel sorgten einige energische Angriffsaktionen der Ganderkeseer für eine 18:15-Führung. In der letzten Phase holten die Neerstedterinnen noch einmal alles heraus und erreichten das gerechte Remis.

HSG Delmenhorst II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 19:19 (9:13). Durch eine schwache Schlussphase vergab die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II mit 19:19 bei der HSG Delmenhorst II einen möglichen Sieg. Konzentriert begann das Team von Coach Julian Stolz diese Partie. Bis zum 5:5 war das Spiel ausgeglichen, danach gaben die Gäste im Angriff Gas, kamen im Kombinationsspiel wiederholt zu Toren und setzten sich bis zur Pause mit vier Toren ab.

In der zweiten Hälfte wurde zunächst druckvoll weitergespielt.

Doch dann ließ bei den Gästen die Konzentration nach, die Gastgeber kamen zurück in das Spiel und kamen bis zum verdienten 19:19-Remis ran.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.