• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Falkenburg, Stenum und VfL weiter

29.09.2017

Landkreis Im Fußball-Kreispokal der Alten Herren Ü 32 haben sowohl der TV Falkenburg als auch der VfL Stenum und der VfL Wildeshausen das Halbfinale erreicht. Die Partie des SV Tungeln gegen den TuS Heidkrug steht noch aus.

TSV Ganderkesee - TV Falkenburg 0:3 (0:0). Den Derbysieg fuhr die Mannschaft des TV Falkenburg beim TSV Ganderkesee ein, dessen Mannschaft circa zehn Jahre älter war. Nachdem sich die Falkenburger in dem „Spiel auf ein Tor“, wie Marten Meyerholz vom TVF berichtet, zunächst nicht belohnt hatten, schlugen sie nach der Pause zu. Rainer Ottomann traf kurz nach Wiederanpfiff (40.) und erhöhte kurz darauf auf 2:0 (45.). Anschließend habe seine Mannschaft den Sieg „ruhig nach Hause gespielt“. Jan Auffarth erzielte das 3:0 (65.). Im Halbfinale geht es gegen den VfL Stenum.

VfL Stenum - TV Jahn Delmenhorst 3:0 (1:0). Der Vorjahressieger aus Stenum setzte sich letztlich klar durch. Ein Eigentor von Maik Zelezniak brachte das von Wolfgang Hoffmann betreute VfL-Team im ersten Durchgang in Führung. Nach dem Seitenwechsel machten Rouven Heidemann und Julian Dienstmaier den Stenumer Erfolg endgültig perfekt.

Delmenhorster TB - VfL Wildeshausen 0:6 (0:4). Durch einen deutlichen Erfolg in Delmenhorst hat der VfL das Halbfinale erreicht. Kai Meyer (14. Minute), ein Doppelpack von Norman Holzenkamp (18./25.) sowie ein Eigentor von Björn Schütte (22.) stellten die Weichen bereits im ersten Spielabschnitt auf Wildeshauser Sieg. In der zweiten Halbzeit schnürte Holzenkamp zunächst seinen Dreierpack (56.), ehe Julian Büttelmann letztlich das Weiterkommen zementierte (69.)