• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wardenburg klopft ans Tor zur 1. Liga

22.02.2019

Landkreis Wichtige Entscheidungen im Hallenfaustball stehen auch an diesem Wochenende wieder bevor. Zum einen kämpfen die Frauen des Wardenburger TV um den Aufstieg in die 1. Bundesliga, zum anderen sind die Teams der weiblichen und männlichen Jugend U 14 bei den Norddeutschen Meisterschaften im Einsatz.

  Frauen

Zum zweiten Mal nach der Feldsaison 2017 klopfen die Frauen des Wardenburger TV an das Tor zur 1. Bundesliga. Nachdem die Wardenburgerinnen im Sommer vor anderthalb knapp gescheiterte waren, soll es diesmal besser laufen. Der Tabellenzweite der 2. Bundesliga Nord tritt an diesem Samstag, 24. Februar, in Ahlerstedt zur Aufstiegsrunde an. Dort kämpfen drei Mannschaften um zwei freie Plätze im Oberhaus. Neben dem WTV sind noch Bayer 04 Leverkusen (1. Nord) sowie Gastgeber MTV Wangersen (2. Ost) dabei. Der SV Düdenbüttel als Staffelsieger der 2. Bundesliga Ost verzichtet auf seine Teilnahme. Die Wardenburgerinnen starten um 14 Uhr gegen Leverkusen, danach spielen die Rheinländerinnen gegen Wangersen. Mit dem Duell zwischen Wardenburg und den Gastgeberinnen wird das Turnier beendet.

Als Favoriten hat Wardenburgs Angreiferin Sabrina Roling den TSV Bayer 04 Leverkusen ausgemacht. „Sie haben sich während der Saison enorm gesteigert“, weiß Rohling. Das musste auch ihre Mannschaft bei der klaren 0:3-Niederlage in der Rückrunde am eigenen Leib erfahren. Bessere Chancen rechnen sich die Landkreislerinnen gegen Wangersen aus, auch wenn die junge MTV-Mannschaft mit Angreiferin Vivien Werner über eine U-18-Weltmeisterin in seinem Kader verfügt. „Wir wollen einen schönen Abschluss der Saison hinlegen – wenn es mit dem Aufstieg klappen sollte, wäre das umso schöner“, gehen Rohling und ihre Teamkolleginnen das Turnier locker an. Verzichten müssen sie dabei auf die im Urlaub weilende Wiebke Langer, zudem konnte die Mannschaft zuletzt wegen einer Erkältungswelle nur selten in kompletter Besetzung trainieren.

  Jugend U 14

Stark vertreten ist der Landkreis Oldenburg bei der Norddeutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend U 14 in Borgfeld. Vor allem die Mädchen des Ahlhorner SV haben sich nach ihrem Landesmeistertitel auch auf der nächsthöheren Ebene wieder viel vorgenommen. Zusammen mit dem TV Huntlosen treffen die ASV-Mädchen am Samstag ab 10 Uhr in der Vorrundengruppe A auf MTV Wangersen, Ohligser TV und Hammer SC. Der TV Brettorf bekommt es in Gruppe B mit TSV Essel, TV Jahn Schneverdingen, Braschosser TV und TSV Borgfeld zu tun.

Am Samstag um 12 Uhr beginnt im Lamstedt das Turnier der männlichen Jugend U 14. Hier ist der TV Brettorf, der in Gruppe A zunächst gegen TK Hannover, MTV Wangersen und Leichlinger TV spielt, als einziges Landkreisteam dabei. Der Ahlhorner SV als DM-Ausrichter ist bereits automatisch für die Deutsche Meisterschaft am 23./24. März qualifiziert.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.