• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Feldsaison: Faustballer vertagen ihre Entscheidung über den Spielbetrieb

27.05.2020

Landkreis Das Präsidium der Deutschen Faustball-Liga (DFBL) hat sich gegen eine komplette Absage der Feldsaison zum aktuellen Zeitpunkt ausgesprochen. Stattdessen wurde eine neue Deadline zur Entscheidung über den Spielbetrieb gesetzt. Demnach soll am 22. Juni definitiv beschlossen werden, wie die Feldsaison stattfinden kann.

Sollten die Entwicklungen weiter positiv verlaufen und die behördlichen Rahmenbedingungen dahingehend geändert werden, dass wieder Wettkampfsport möglich ist, will die DFBL vorbereitet sein und verspätet mit dem Spielbetrieb starten. Deshalb laufen die Planungen für einen verkürzten Bundesliga-Spielbetrieb mit nur zwei Spieltagen in Turnierform. Auf- und Absteiger wird es in den beiden höchsten deutschen Spielklassen in der Feldsaison 2020 nicht geben – das steht bereits fest. In der 1. Bundesliga der Männer und Frauen würden die beiden Turniere für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft dienen, die um eine Woche auf den 5./6. September verschoben sind. Die Teilnahme an den Turnier-Spielrunden ist den Bundesliga-Mannschaften freigestellt – Absagen, die ohne Konsequenzen bleiben, sollten aber bis zum 20. Juni erfolgen. Der erste Spieltag dieser Runde in Liga eins wäre für den 1./2. August geplant.

Auch für die Nachwuchs- und Seniorenmannschaften ist die Feldsaison noch nicht endgültig abgesagt. Als möglicher Termin für „offene“ Regionalmeisterschaften für alle Klassen wäre das Wochenende 22./23. August angedacht. Hieran könnten alle Teams teilnehmen – auch wenn es in ihrem Landesverband keinen Spielbetrieb gegeben hat. Möglich sei laut Präsidium aber auch, dass Deutsche Meisterschaften ohne vorherige Landes- und Regionalmeisterschaften durchgeführt werden. „Es muss in jedem Fall ein Hygienekonzept geben“, sagt Präsident Ulrich Meiners.

Fest steht aber bereits, dass in der männlichen und weiblichen U12 in diesem Jahr kein Deutscher Meister ausgespielt wird. Der TSV Gnutz hatte die Ausrichtung bereits im April zurückgegeben. Denkbar sei, dass eine Hallen-Ersatzmeisterschaft im Februar in Leipzig stattfindet. Ebenfalls abgesagt ist der Deutschlandpokal, da eine sinnvolle Vorbereitung in den einzelnen Landesturnverbänden nicht möglich ist.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2468
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.