• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Begleitumstände ärgern Trainer Schröder

14.11.2017

Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der Frauen hat der VfL Stenum seine Tabellenführung mit einem knappen Heimsieg verteidigt. Im Abstiegskampf verpasste der FC Huntlosen einen weiteren Dreier. Die Partie des VfL Wildeshausen gegen BV Cloppenburg II fiel aus und soll am Sonntag, 3. Dezember (13 Uhr), nachgeholt werden.

SG Hemmelte/Lastrup - FC Huntlosen 3:2 (2:1). Nach ihrem ersten Saisonsieg eine Woche zuvor konnte der Aufsteiger aus Huntlosen gegen die ebenfalls im Abstiegskampf steckende SG Hemmelte/Lastrup nicht nachlegen. Nach der Partie war FC-Trainer Roland Schröder allerdings nicht nur enttäuscht über die Niederlage, sondern vielmehr verärgert über das Verhalten einiger Fans der Gastgeberinnen. „Meine Spielerinnen sind in der zweiten Halbzeit von stark alkoholisierten Männern übel beleidigt worden. So etwas habe ich noch nicht erlebt“, berichtete Schröder erzürnt.

Das Spiel hätte seine Mannschaft durchaus gewinnen können. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Gäste zunächst die besseren Möglichkeiten, verpassten aber den Führungstreffer. Diesen bejubelten dann die Gastgeberinnen durch Alexandra Otten (14. Minute) – allerdings laut Schröder „aus stark abseitsverdächtiger Position“. In der 24. Minute erhöhte Daniela Diers nach einem katastrophalen Fehlpass der Gäste auf 2:0. Dennoch ließen die Huntloserinnen die Köpfe nicht hängen. Ilka Bruns schaffte noch vor dem Seitenwechsel den Anschlusstreffer (41.), und Carolin Benkendorf gelang im zweiten Abschnitt der 2:2-Ausgleich (66.). Bitter waren danach aus Sicht der Gäste nicht nur die Begleitumstände am Spielfeldrand, sondern auch der späte Siegtreffer der SG durch Neele Koop in der Nachspielzeit (90.+1).

VfL Stenum - Fortuna Einen 3:2 (2:1). Mit einem knappen Heimsieg baute der VfL seine Führungsposition aus. Janine Celik (28.) und Ann-Kristin Willms (45.) schossen Stenum zweimal in Führung, Alina Boning sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (30.). Nach dem 2:2 (Jasmin Wehling/60.) dauerte es bis zur 86. Minute, ehe Pia von Kosodowski den verdienten Siegtreffer für den VfL schoss.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.