• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Delmenhorst kann Spannung herstellen

13.04.2018

Landkreis Beim Spitzenduell der 1. Kreisklasse können die Fußballer des TuS Hasbergen für eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf sorgen.

TV Munderloh II - TV Jahn Delmenhorst II (Freitag, 19.30 Uhr). Eindrucksvoll setzte sich Aufsteiger Munderloh II im letzten Spiel bei den Sportfreunden Wüsting durch. Die Gäste müssten einen guten Tag erwischen, um Punkte zu gewinnen.

TSV Großenkneten II - TV Falkenburg (Freitag, 19.30 Uhr). Die Falkenburger haben einen stetigen Aufschwung zu verzeichnen und finden sich in der Klasse immer besser zurecht. Gehen sie beim Aufsteiger in Großenkneten konzentriert zur Sache, sollten sie gewinnen können.

SV Tungeln - SC Colnrade (Sonntag, 11 Uhr). Die Niederlage gegen den Tabellenzweiten Hürriyet sollte bei den Platzherren nur eine kurze Unterbrechung der positiven Serie bedeuten. Allerdings ist ein Erfolg gegen die abstiegsbedrohten Gäste nicht selbstverständlich, da Colnrade immer vollen Einsatz zeigt.

FC Hude III - TSV Ganderkesee II (Sonntag, 11 Uhr). Mit der Entwicklung seines Teams ist Ganderkesees Trainer Andreas Dietrich sehr zufrieden. Nach einem Rückstand im Nachholspiel gegen den VfL Stenum II zeigte sie eine tolle Moral.

VfL Stenum II - Sf Wüsting (Sonntag, 13.15 Uhr). Nur ein Punkt trennt die beiden Kontrahenten in der Tabelle. Die Gäste haben allerdings noch einige Begegnungen nachzuholen und können einige Plätze nach oben klettern. Doch gegenüber dem Remis im Nachholspiel gegen Hude II muss sich Wüsting steigern.

TuS Vielstedt - VfL Wildeshausen II (Sonntag, 14 Uhr). Ob der knappe Erfolg der Vielstedter in Colnrade so viele Kräfte freigesetzt hat, um auch den Tabellendritten zu besiegen, ist fraglich. Auch wenn die VfL-Elf von Dirk Lenkeit ihre Partie gegen Hürriyet verlor, sollte sie nun wieder drei Punkte gewinnen können.

Hürriyet Delmenhorst - TuS Hasbergen (Sonntag, 15 Uhr). Wenn der Meisterschaftsverlauf noch einmal etwas Spannung bekommen soll, muss Tabellenführer Hasbergen geschlagen werden. Die Gäste haben bisher alle Begegnung für sich entschieden und wollen ihre weiße Weste behalten. Das Nachholspiel beim SV Tungeln gewann das Team von RW Hürriyet und sollte für das Spitzenspiel gerüstet sein.

KSV Hicretspor - FC Hude II (Sonntag, 16 Uhr). Beide Teams sollten aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr in den Abstiegsstrudel geraten. Doch die Trainer wollen auf Nummer sicher gehen und fordern von ihren Teams weitere Punkte. Die Gäste müssten in der Offensive etwas durchschlagskräftiger werden. Im Nachholspiel bei den Sportfreunden Wüsting wurde dieses Manko deutlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.