• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FC Hude fährt wichtigen Heimsieg ein

11.06.2019

Landkreis Drei Begegnungen mit Landkreisbeteiligung fanden am Pfingstwochenende in der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren statt. Dabei holte insbesondere der FC Hude mit einem Heimsieg wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

In der A-Jugend-Bezirksliga ist an diesem Dienstag, 11. Juni, die JSG Wardenburg im Einsatz und empfängt um 19.30 Uhr den TuS Heidkrug.

B-Junioren, Bezirksliga: FC Hude - Post SV Oldenburg 4:2 (2:1). Mit diesem immens wichtigen Heimsieg verließen die Huder die Abstiegsplätze und rückten mit nunmehr 42 Zählern auf Rang sieben vor. Allerdings weisen die dahinter liegenden Teams BV Cloppenburg II (41), JSG Elsten/Cappeln/Sevelten (41) und JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte (38) nur einen geringen Rückstand bei noch zwei ausstehenden Spielen auf. Matchwinner aufseiten des FC Hude war Lennart Osterloh, der bis zum 3:1 alle Huder Treffer erzielte (3./33./55.). Die Oldenburger kamen aber zweimal zum Anschluss, ehe Mura Drammeh in der 73. Minute mit dem 4:2 für die Entscheidung sorgte.

VfL Wildeshausen - JSG Apen/Gotano/Augustfehn 7:0 (3:0). Gegen den Tabellenvorletzten präsentierten sich die Wildeshauser in Torlaune und festigten durch den Kantersieg ihren dritten Rang. Bereits in der achten Minute eröffnete Fynn Theuser den Torreigen. Anschließend traf Luke Berger doppelt (32./38.), ehe sich Tom Luka Gärtner einen Dreierpack gönnte (44./ 47./58.). Zwischendurch hatte Noah-Noel Richter das Ergebnis auf 6:0 ausgebaut (57.).

SG DHI Harpstedt - VfL Stenum 0:2 (0:1). Gut erholt von seiner 1:5-Pleite in Emstek zeigte sich der Meister aus Stenum. „Das war eine vernünftige Reaktion. Wir haben das Spiel über die kompletten 80 Minuten kontrolliert und den Ball und Gegenspieler gut laufen lassen“, resümierte VfL-Trainer Malte Tönjes. „Fußballerisch war es mit die beste Leistung der vergangenen Spiele. Insgesamt hat aber etwas die Spannung und der letzte Biss gefehlt, um unsere Spielzüge zu Ende zu spielen und den Sieg weiter in die Höhe zu treiben“, sagte er. Somit musste sich Stenum mit den Toren von Nils Greulich (25.) und Leon Ermandraut (58.) zufrieden geben.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.