• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Hude II mit den besten Chancen

21.12.2019

Landkreis Etwas mehr als die Hälfte aller Spiele sind in der 1. Fußball-Kreisklasse bereits absolviert. Zur Saisonhalbzeit liegen der FC Hude II und der SV Achternmeer auf Aufstiegskurs – eine Bilanz.

Aufstiegsrennen

Mit 38 Punkten aus 16 Begegnungen führt der FC Hude II die Tabelle vor dem SV Achternmeer (36 Punkte) an. „Insgesamt sind wir mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden“, bilanziert Hudes Trainer Bengin Barispek. Lediglich die letzten beiden Auftritte in Harpstedt (1:3) und gegen den Delmenhorster TB (2:2) dämpften die Euphorie. „Da war ich schon etwas enttäuscht von der Leistung der Mannschaft“, gibt Barispek zu. Das Ziel für die Rückrunde umreißt er so: „Wir wollen so lange es geht oben mitspielen. Wenn am Ende der Aufstieg drin ist, nehmen wir ihn gerne mit. Das wäre ein Bonus und zugleich eine Belohnung für unsere Mannschaft, die bis jetzt sehr gut gearbeitet hat.“

Die Aufstiegschancen sind in dieser Saison nicht schlecht, denn es könnten am Ende drei – im Idealfall sogar vier – Teams sein, die den Sprung in die Kreisliga schaffen. „Um auch die Rückrunde erfolgreich zu gestalten, müssen wir weiter hart arbeiten“, betont Barispek. Als Gewinner der Hinrunde bezeichnet er unter anderem Marvin Radzanowski als zentralen Spieler in der Dreierkette, Julius Schmidt und Torjäger Christian Nordbruch (16 Treffer). Beim Tabellenführer hat es allerdings auch Akteure gegeben, die unter den Erwartungen geblieben sind. Als solche nennt der Coach Deyan Amin und Petanhanqui Faustin Coulibaly – beide werden den Verein im Winter verlassen.

Die Verfolger

Hinter dem Topduo folgen schon mit etwas Abstand Sf Wüsting (28), Harpstedter TB II (27) und TV Munderloh II (26). Alle drei haben sicherlich den Blick weiter nach oben gerichtet, wobei Harpstedt und Munderloh beide nicht aufsteigen dürfen, da ihre erste Mannschaft bereits in der Kreisliga spielt. Wüsting um Torjäger Hendrik Paradies wird somit motiviert sein, den aktuellen Rang drei zu halten und die Topteams nicht aus den Augen zu verlieren.

Mittelfeld

Je nachdem, wie viele Aufstiegsplätze es am Saisonende gibt, steht für so ziemlich alle Teams bis Rang zehn noch einiges auf dem Spiel. Darunter tummeln sich mit Tur Abdin Delmenhorst II (6. Platz/24 Punkte) und Beckeln Fountains (9. Platz/21 Punkte) auch zwei starke Aufsteiger, die mit ihren Auftritten die Liga bereits bereichert haben.

Abstiegskampf

Aktuell belegen Jahn Delmenhorst II (7 Punkte) und Delmenhorster TB (11) die Abstiegsplätze. Hude III hat nach der Wertung gegen Abdin II 13 Zähler auf dem Konto, ist damit aber ebenso wenig gesichert wie der Ahlhorner SV II (15). Es dürfte also in allen Bereichen eine spannende Rückrunde werden.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.