• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Magere Bilanz für Jugend-Teams

31.08.2018

Landkreis Die „Englische Woche“ ist für die Junioren-Teams des Landkreises in der Fußball-Bezirksliga eher dürftig ausgefallen. Während die A-Jugend-Kicker der JSG Wardenburg beim TSV Abbehausen verloren, unterlag die SG DHI Harpstedt der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte. Bei den C-Junioren kassierte der VfL Wildeshausen beim 1. FC Nordenham eine Niederlage. Der VfL Stenum holte beim TV Jahn Delmenhorst derweil einen Punkt.

A-Junioren: TSV Abbehausen - JSG Wardenburg 4:2 (2:0). Im dritten Spiel der Saison mussten die Wardenburger in Abbehausen ihre erste Niederlage hinnehmen. Mathis Heibült (4. Minute) und Dennis Wego (32.) schossen zur Pause eine Abbehauser 2:0-Führung heraus.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sorgte erneut Heibült für die Vorentscheidung (47.). Die Gäste gaben allerdings nicht auf und kamen nach 56 Minuten zum Ehrentor durch Jonas Knoblauch, ehe Peter Neumann den alten Abstand nur drei Minuten später wieder herstellte (59.). In der Schlussphase verkürzte Silas Köhnke immerhin auf 2:4 aus Wardenburger Sicht (87.).

„Ein Unentschieden wäre drin gewesen. Die Abbehauser hatten nur den großen Vorteil, dass sie auf ihrem uralten Kunstrasenplatz spielen konnten“, resümierte JSG-Trainer Thomas Otten und führte aus: „Der Ball springt auf dem Platz einfach anders. Meine Spieler sind damit lange nicht zurechtgekommen. Positiv ist aber, dass die Jungs nicht aufgesteckt haben.“

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - SG DHI Harpstedt 3:2 (2:0). Eine ärgerliche Pleite kassierten die Harpstedter in einer unterhaltsamen Begegnung. Zur Pause führten die Gastgeber mit 2:0 (28./36.), ehe Christoph Kammann nach dem Wiederanpfiff das Anschlusstor gelang (53.). Das Lastruper 3:1 sorgte schließlich für viel Aufregung. „Unser Keeper kam aus seinem Tor heraus. Daher war unser Verteidiger der letzte Mann. Da Lastrup den Ball dann noch einmal nach vorne spielte, war es eigentlich Abseits. Offenbar kannte der Schiedsrichter die Regel nicht“, ärgerte sich DHI-Coach Michael Würdemann, dessen Schützlinge durch Lukas Brümmer nur noch auf 2:3 verkürzen konnten (78.).

„Es ging rauf und runter – mit Chancen auf beiden Seiten. Die Niederlage ist sehr bitter“, konstatierte der Harpstedter Übungsleiter.

C-Junioren: TV Jahn Delmenhorst - VfL Stenum 0:0. Im Pokal feierten die Stenumer noch einen 5:0-Erfolg beim TV Jahn. In der Liga kam das Team von Trainer Carsten Barm jedoch nicht über ein torloses Remis hinaus.

„Ich würde nicht sagen, dass wir Jahn unterschätzt haben. Unser Offensivspiel war einfach zu planlos. Wir haben zu oft durch die Mitte gespielt“, monierte VfL-Coach Barm, der selbstkritisch anmerkte: „Vielleicht habe ich zu schnell auf zwei Spitzen umgestellt. Danach wollten wir zu krampfhaft das Tor erzwingen.“

1. FC Nordenham - VfL Wildeshausen 4:0 (2:0). Von Beginn an dominierte Nordenham das Geschehen und führte durch Jonas Meyer (4.) und Ehivet Bienvenu Dirabou (14.) bereits nach einer knappen Viertelstunde mit 2:0. Gegen Ende des zweiten Abschnitts schraubten Luca Köchel (65.) und Justin Böhme (70.) das Ergebnis in die Höhe.

„Nordenham war uns über 70 Minuten körperlich und technisch überlegen. Zwar waren wir in der zweiten Halbzeit konsequenter in den Zweikämpfen, trotzdem konnten wir nicht viel entgegensteuern“, berichtete Wildeshausens Trainer Selcuk Keyik nach der ersten Niederlage im zweiten Saisonspiel.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.