• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tabellenführer büßt Punkte ein

11.03.2019

Landkreis Gelungener Start für den Fußball-Kreisligisten VfR Wardenburg nach der langen Winterpause: Er gewann gegen den TSV Ganderkesee knapp, aber verdient mit 1:0. Aufsteiger TV Falkenburg musste sich im Kellerduell mit einem Remis begnügen. Ebenfalls unentschieden trennte sich der Tabellenführer TuS Heidkrug vom TV Munderloh, während der TV Dötlingen sein Heimspiel gegen den SV Atlas Delmenhorst II verlor.

VfR Wardenburg - TSV Ganderkesee 1:0. „Der knappe Sieg ist für uns verdient. Wir hatten zwar nicht viele Tormöglichkeiten, aber immer noch mehr als Ganderkesee“, stellte VfR-Coach Sören Heeren fest. Allerdings geriet dieser Erfolg wenige Minuten vor dem Abpfiff in Gefahr, als ein gegnerischer Spieler alleine auf das Wardenburger Gehäuse zulief. Doch Torhüter Thorben Engelbart parierte in toller Manier und sicherte seinem Team die drei Punkte. Mit einem Schlenzer nach Traumpass von Rene Jürgens hatte Sebastian Vogelsang in der 74. Minute den Führungs- und Siegtreffer für den VfR erzielt. Insgesamt zeigten beide Mannschaften auf dem schwer bespielbaren und sehr unebenen Platz überschaubare Leistungen. Auch wenn noch nicht alles rund gelaufen ist, war der Wardenburger Trainer mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden.

TuS Heidkrug - TV Munderloh 2:2. Einen sicher geglaubten Erfolg gab Tabellenführer TuS Heidkrug in der zweiten Halbzeit noch aus der Hand. Die Heidkruger begannen zunächst sehr stark, setzten die Gäste enorm unter Druck und besaßen schon früh gute Möglichkeiten. Waldemar But erzielte nach einer schönen Kombination den Führungstreffer. Gegen Ende der ersten Halbzeit lösten sich die Gäste etwas aus der Umklammerung und kamen ebenfalls zu Chancen. Doch ein Konter der Platzherren ergab den zweiten Treffer der Hausherren. Die Gäste gaben sich allerdings noch lange nicht geschlagen und kämpften unverdrossen weiter, obwohl das Team von Trainer Selim Karaca weitere Möglichkeiten besaß. Die Einwechselung von Alexander Bruns (60.) brachte den gewünschten Teilerfolg für die Gäste. Mit zwei Treffern sorgte „Joker“ Bruns nur wenig später für den Ausgleich. Tore: 1:0 But (26.), 2:0 Jesper Müller-Nielsen (38.), 2:1/2:2 Bruns (68., 75.).

TV Dötlingen - SV Atlas Delmenhorst II 1:3. „Wir haben gut gespielt. Trotzdem geht der Sieg für die Gäste auf Grund ihrer Effektivität in Ordnung“, bemerkte Dötlingens Trainer Markus Welz. In dieser flotten und guten Begegnung erlaubten sich die Platzherren in der ersten Halbzeit zwei Fehler in der Vorwärtsbegegnung, die jeweils mit Gegentreffern bestraft wurden. Viele gute Tormöglichkeiten in der zweiten Halbzeit ließen die Dötlinger liegen und kassierten ein weiteres Gegentor, ehe sie per Foulelfmeter verkürzten. Tore: 0:1 Mjeshtri (16.) 0:2 Ukaj (37.), 0:3 Entelmann (73.), 1:3 Stublla (80./FE).

TV Falkenburg - Delmenhorster TB 1:1. Die Möglichkeit, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern, verpasste Aufsteiger TV Falkenburg durch dieses Remis gegen das Schlusslicht. Dabei wäre nach Meinung von Falkenburgs Trainer Georg Zimmermann auf Grund der Chancenverhältnisse ein Sieg durchaus möglich gewesen. „Dieses unansehnliche Spiel sollten wir möglichst schnell abhaken“, so Zimmermann. Seine Mannschaft schaffte es einfach nicht, den Gegner zu dominieren, um ihn permanent unter Druck zu setzen. Trotzdem gab es genügend Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Das Auslassen lag nach Meinung des Trainers hauptsächlich an der Unerfahrenheit einiger seiner Aktiven. Einen Abwehrfehler der Platzherren nutzte Gästespieler Sinan Yorgancioglu zum Führungstreffer für den DTB kurz vor der Halbzeitpause. Letztlich war es Falkenburgs Routinier Nils Poppe, der für den Ausgleich sorgte und die drohende Heimniederlage verhinderte. Tore: 0:1 Yorgancioglu (38.), 1:1 Poppe (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.