• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL II deklassiert TuS Vielstedt

24.09.2018

Landkreis VfL Stenum II und SV Tungeln bleiben in der 1. Fußball-Kreisklasse nach Siegen in der Verfolgerrolle des Spitzenreiters. Der TSV Ganderkesee II feierte gegen den Delmenhorster BV seinen ersten Sieg in der Saison.

TV Jahn Delmenhorst II - SV Tungeln 1:3. Nur einen Fehler erlaubten sich die Gäste in dieser Begegnung. Dieser wurde durch die Platzherren zur Führung (19. Minute) genutzt. „Ansonsten haben wir das Spiel gemacht und besonders in der zweiten Halbzeit tollen Fußball gespielt“, stellte Tungelns Trainer Jörg Gehrmann fest. Sein Team hätte es aber bei der klaren Überlegenheit versäumt, aus den vielen Möglichkeiten mehr zu machen. Tore: 1:0 Barnickel (19.), 1:1 Maskow (54.), 1:2 Hagen (66.), 1:3 Fehn (78.).

FC Hude III - TV Munderloh II 1:3. „Das war ein tolles Spiel gegen einen guten Gegner“, freute sich Munderlohs Trainer Bendix Schröder nach diesem Auswärtserfolg. Seine Mannschaft hätte – bis auf eine gewisse Phase nach der Halbzeitpause, in der die Platzherren gute Möglichkeiten ausließen – stark gespielt und verdient gewonnen. Allerdings hätte seine Mannschaft nicht alle Möglichkeiten ausgenutzt und einen klareren Sieg verpasst. Tore: 0:1 Kruse (51.), 0:2 Frerichs (62.), 0:3 Kruse (80.), 1:3 (85.).

VfL Stenum II - TuS Heidkrug II 2:1. „Uns kann im Moment eigentlich nichts passieren.“ Das sagte Stenums Trainer Uwe Hammes seinen Spielern nach dem Sieg gegen Heidkrug II, der seiner Meinung nach „absolut unverdient“ gewesen sei. Nach einer guten Viertelstunde mit verdienter Führung hätte sein Team schlagartig nichts mehr zustande gebracht. Der Tabellenzweite schrammte nur deshalb an einer Niederlage vorbei, weil die Gäste ihre vielen guten Möglichkeiten nicht nutzten. Lediglich der zwischenzeitliche Ausgleich gelang dem TuS. In der Schlussphase nahm sich David Kirschberger ein Herz und drosch den Ball zum umjubelten Siegtreffer in die Maschen. Tore: 1:0 Oetken (2.), 1:1 Bothe (71.), 2:1 Kirschberger (79.).

TuS Vielstedt - VfL Wildeshausen II 0:13. Einen ausführlichen Spielbericht wollte Vielstedts Trainer Hans Borchers nach diesem Ergebnis lieber nicht abgeben. Lediglich ein „Wildeshausen war stark, wir waren schlecht – unsere Punkte müssen wir am Donnerstag gegen den DBV holen“ war ihm zu entlocken. Bei den Gästen ragte Jannis Oberbörsch mit sechs Treffern heraus. Tore: 0:1 Oberbörsch (6.), 0:2 Landgraf (11.), 0:3 Oberbörsch (12.), 0:4 Holzenkamp (16.), 0:5 Krumdiek (30.), 0:6/0:7 Oberbörsch (38., 44.), 0:8 Landgraf (64.), 0:9 Amir-Juki (76./Foulelfmeter), 0:10 Stöver (79.), 0:11 Oberbörsch (80.), 0:12 Landgraf (81.), 0:13 Oberbörsch (90.).

TSV Ganderkesee II - Delmenhorster BV 5:3. Über den ersten Sieg der laufenden Saison freute sich TSV-Trainer Andreas Dietrich. „Meinen Spielern ging gegen Ende ein wenig die Luft aus, und auch zwischenzeitlich war etwas der Schlendrian im Spiel“, stellte er fest. Nach einer deutlichen Führung mit vier Toren hätte ein sehr fragwürdiger Elfmeter seine Mannschaft kurzfristig aus dem Konzept gebracht. Aber nach dem fünften Treffer hatte sich der TSV später wieder gefangen und brachte den Sieg verdientermaßen nach Hause. Tore: 1:0 Sakin (2.), 2:0 Hoier (11.), 3:0 Gosch (20.), 4:0 Hoier (36.), 4:1 Gawlista (61./FE), 4:2 Zoll (64.), 5:2 Lange (79.), 5:3 Zoll (90. +1).

KSV Hicretspor - Harpstedter TB II 6:2. Bis zur Führung der Platzherren waren die Harpstedter ebenbürtig und besaßen sogar die besseren Tormöglichkeiten. Doch ein Torwartfehler begünstigte den ersten Treffer der Delmenhorster, danach gingen bei den Gästen die Köpfe runter, wie HTB-Trainer Christian Goritz feststellte. Die Platzherren bauten ihre Führung weiter aus, während der HTB kurz vor der Pause noch einmal verkürzen konnte. Für den zweiten Abschnitt hatten sich die Spieler der Gäste einiges vorgenommen. Doch nach einem weiteren Treffer der Delmenhorster lief bei Harpstedt nichts mehr zusammen. „Leider steht mir im Moment nicht der komplette Kader zur Verfügung“ bemerkte HTB-Coach Goritz, der über einige Absagen von Aktiven enttäuscht war. Tore: 1:0 Saglam (32.), 2:0 Kalmis (34.), 3:0 Martens (40.), 3:1 Würdemann (45. +3), 4:1 Gizir (58.), 5:1 Martens (70.), 6:1 Aslan (76.), 6:2 Künzel (88.).

Borussia Delmenhorst - Sf Wüsting 3:5. Bis zur Halbzeitpause sah alles nach einem klaren Sieg für die Sportfreunde aus. Doch in der zweiten Halbzeit kamen die Borussen noch einmal bedrohlich nahe. Tore: 1:0 Beigel (10.), 1:1 Pieper (17.), 1:2 Stetinger (18.), 1:3 Langkrär (34.), 1:4 Luitjens (45. +2), 2:4 Michalik (60.), 3:4 Redeker (74.), 3:5 Luitjens (82.).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.