• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL II führt Siegesserie fort

25.03.2019

Landkreis Der VfL Stenum II wahrte in der 1. Fußball-Kreisklasse seine Aufstiegschancen durch einen klaren Erfolg gegen Borussia Delmenhorst.

TV Jahn Delmenhorst II - VfL Wildeshausen II 3:5. Der Tabellenführer kam schnell ins Spiel und legte zwei Treffer vor. „Wir haben es versäumt, trotz guter Möglichkeiten weitere Tore zu erzielen“, bemerkte VfL-Coach Andree Höttges. Durch die robuste Spielweise der Platzherren ließen sich seine Spieler in der Folge den Schneid abkaufen. Etwas überraschend ging es deshalb mit einer knappen Jahn-Führung (3:2) in die Pause. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gäste und fanden zu ihrem gewohnten Spiel. In der Folge drehten sie den Spielstand und kamen zu einem verdienten Erfolg. Jahn-Akteur Tolga Demir sah in der 66. Minute die Ampelkarte. Tore: 0:1/0:2 Eberle (11., 18.), 1:2/2:2 Kastens (24., 37.), 3:2 Suderburg (45.), 3:3 Schlüter (61.), 3:4 Dittmar (63.), 3:5 Gralla (75.)

FC Hude III - SV Tungeln 1:1. Mit einem Remis musste sich der SV Tungeln beim Tabellenvorletzten begnügen. Während der erste Abschnitt ohne nennenswerte Höhepunkte verlief und keine Treffer fielen, gelang Erhan-Nico Ache die Tungeler Führung. Diese konnten die Gäste aber nicht bis ins Ziel bringen, denn das Schlusslicht glich nach gut einer Stunde durch Lennart Erren aus. Tore: 0:1 Ache (54.), 1:1 Erren (63.)

VfL Stenum II - Borussia Delmenhorst 7:1. „Wir sind zunächst schwer ins Spiel gekommen. Aber nach den ersten beiden Treffern wurden wir immer stärker und haben uns den Sieg auch in der Höhe verdient“, bilanzierte Stenums Trainer Uwe Hammes. Die Delmenhorster wären dagegen kaum noch einmal gefährlich geworden. Tore: 1:0/2:0 Oetken (32., 41.), 3:0 Lonkili (58./ET), 4:0 Sass (62.), 4:1 Stellmann (73./ET), 5:1 Weigelt (74.), 6:1 Oetken (83.), 7:1 Strodthoff (89.)

TuS Vielstedt - Harpstedter TB II 2:2. Beide Trainer sahen das Ergebnis letztlich als gerecht an. Spielerische Vorteile besaßen allerdings die Gäste. In der Schlussphase vergaben beide Teams je eine gute Möglichkeit zum Sieg. Tore: 1:0 Haverkamp (10./FE), 1:1 Kube (50.), 2:1 Haverkamp (52.), 2:2 Goritz (72.)

Delmenhorster BV - KSV Hicretspor Delmenhorst 1:2. „Wir machen uns das Leben immer wieder sehr schwer“, stellte Gästetrainer Timur Cakmak fest. Seine Mannschaft hätte reihenweise gute Tormöglichkeiten vergeben, um die Begegnung schon frühzeitig entscheiden zu können. Dadurch mussten er und seine Mannschaft bis zum Abpfiff des Schiedsrichters um den knappen Erfolg zittern. Tore: 0:1 Aluclu (23.), 0:2 Martens (69.), 1:2 (80.)

TSV Ganderkesee II - FC Hude II 2:0. „Wir haben den Schwung vom Auswärtssieg in Wüsting mitgenommen und haben immer an uns geglaubt“, freute sich Ganderkesees Trainer Andreas Dietrich, der seiner Mannschaft ein großes Kompliment für den Einsatzwillen machte. Die Platzherren gingen schon in der sechsten Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. Danach mussten sie sich aber einigen Angriffen der Gäste erwehren, die auch mehr vom Spiel hatten. Doch zunehmend wuchs beim TSV die Selbstsicherheit. Als nach etwa einer Stunde der zweite Treffer gelang und sich die Gäste durch eine Ampelkarte gegen Hendrik Nordbruch personell schwächten, gab es an diesem Überraschungserfolg keinen Zweifel mehr. Tore: 1:0 Jean-Michel Dietrich (6.), 2:0 Hoier (61.)

TuS Heidkrug II - TV Munderloh II 2:4. Knapp, aber verdient gewann die Mannschaft von Trainer Bendix Schröder diese Begegnung. Sie kam gut ins Spiel und legte nach gut einer Viertelstunde zwei Treffer vor. Doch durch Unaufmerksamkeiten kamen die Platzherren noch vor der Halbzeitpause zum Ausgleich. Die Gäste fingen sich aber wieder. Der ansonsten sichere Elfmeterschütze Patrick Seeger vergab den erneuten Führungstreffer und fand in TuS-Torhüter Marcel Grund seinen Meister. Doch der zweifache Torschütze Tobias Kreye brachte sein Team wieder in Front (55.). In der Folge versuchten die Platzherren, die Niederlage doch noch abzuwenden. Echte Torchancen erarbeiteten sie sich allerdings nicht. Unmittelbar vor dem Abpfiff des Unparteiischen machte Seeger mit einem Freistoßtreffer alles klar. Tore: 0:1 Kreye (4.), 0:2 Seeger (17.), 1:1/2:2 Hamann (19., 30.), 2:3 Kreye (55.), 2:4 Seeger (90. +3)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.