• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußballkreis gibt Tipps für Vereine

26.08.2020

Landkreis Die ansteigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie erfordern von allen Beteiligten eine noch höhere Wachsamkeit und einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Vorgaben der Niedersächsischen Corona-Verordnung sowie den Zusatzregelungen des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Rückmeldungen unter anderem auch von Schiedsrichtern, die in einigen Bereichen einen eher sorgloseren Umgang mit diesen Vorgaben belegen, geben dem Spielausschuss des NFV-Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst Veranlassung, nochmals auf gewisse Verordnungsvorgaben im Zusammenhang mit dem Spielbetrieb auf den vereinseigenen Sportanlagen hinzuweisen und auf deren unbedingte Durchsetzung zu bestehen, um die bevorstehende Wiederaufnahme des Pokal- und Punktspielbetriebes nicht unnötig zu gefährden.

Zuschauer-Regeln

Besonders wichtig erachten die NFV-Verantwortlichen die Zuschauer-Regelungen. Demnach sind bei Zuschauerzahlen bis zu 50 Personen unter konsequenter Einhaltung der vom Land vorgegebenen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen grundsätzlich keine Dokumentationen der Kontaktdaten erforderlich. Beträgt die Zuschauerzahl mehr als 50 Personen (bis maximal 500), besteht ausnahmslos eine Sitzpflicht sowie eine zwingende Verpflichtung zur Dokumentation der Kontaktdaten. „Dass diese Erhebungen einen nicht unerheblichen Mehraufwand für die jeweils beteiligten Vereine bedeutet, steht außer Frage, lässt sich aber aufgrund der behördlichen Vorgaben nun einmal nicht ändern“, sagt Thomas Luthardt, Vorsitzender des Kreisspielausschusses.

Aufgrund der unterschiedlichen räumlichen Zuschnitte der Sportplatzanlagen im Kreis empfiehlt der Spielausschuss daher allen Vereinen, für die von ihnen genutzten Anlagen entsprechende Konzepte zu erstellen und den anderen Vereinen beziehungsweise den Gegnern rechtzeitig zukommen zu lassen.

Vorgaben beachten

Da die wenigsten Kreisvereine über Zuschauertribünen mit ausreichenden Sitzgelegenheiten verfügen und eine Besucherzahl von über 50 schnell mal erreicht wird, sollte seitens der Vereine den jeweils eigenen „Fangemeinden“ in geeigneter Form vorab mitgeteilt werden, welche Vorgaben sie zu erwarten haben. Einige Vereine haben bereits zur Gewährleistung des Mindestabstandes im Zuschauerbereich einen Kartenvorverkauf mit limitierter Sitzplatzanzahl initiiert, mit der Konsequenz, dass beim Ausverkauf der Karten kein weiterer Zuschauereinlass erfolgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.