• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Futsal: Tungelerinnen bejubeln Kreismeistertitel

06.03.2020

Landkreis Die Nachwuchsfußballerinnen haben ihre Hallensaison mit den Endrunden der Futsal-Kreismeisterschaften abgeschlossen. Zu den besten Teams aus den Kreisen Oldenburg-Land/Delmenhorst, Vechta und Cloppenburg, die einen gemeinsamen Spielbetrieb betreiben, zählten auch die Mädchen des SV Tungeln.

B-Juniorinnen

In dieser Altersklasse standen mit dem VfL Stenum und VfL Wildeshausen II zwei Landkreisteams in der Endrunde der acht besten Mannschaften. Allerdings verpassten beide den Einzug in Halbfinale. Die Stenumerinnen waren zumindest dicht dran, spielten zunächst zweimal 0:0 gegen TV Dinklage und RW Visbek. Ein Sieg im letzten Gruppenspiel gegen JSG Bösel/Garrel II wäre das Halbfinalticket gewesen – das Spiel endete aber 1:1. Damit blieben die VfL-Mädchen zwar ungeschlagen, doch reichten die drei Punkte nur zu Rang drei hinter Dinklage (7) und Bösel/Garrel (4). In der anderen Gruppe kassierte Wildeshausen II drei Niederlagen. Kreismeister wurde Bösel/Garrel.

C-Juniorinnen

Während der VfL Stenum in Gruppe B mit drei Niederlagen die Segel streichen musste, lief es für den SV Tungeln umso besser. Drei Siege gegen RW Visbek (3:0), BW Lohne II (4:0) und BW Lohne IV (1:0) bedeuteten Platz eins in Gruppe A. Im Halbfinale gelang ein 1:0 gegen JSG Hasetal Mitte. Auch die letzte Aufgabe auf dem Weg zum Titel lösten die Tungelerinnen erfolgreich, im Finale gewannen sie gegen RW Damme knapp mit 1:0.

D-Juniorinnen

Ohne eine Podestplatzierung für Oldenburg-Land/Delmenhorst endete die Futsal-Runde der D-Juniorinnen. Der TSV Ganderkesee verlor alle drei Spiele. Die JSG Heidkrug/Jahn schaffte es ins Halbfinale, verlor dort aber ebenso (0:2 gegen Damme) wie das Sechsmeterschießen um Platz drei gegen TuS Lutten (0:2). Im Endspiel setzten sich die Mädchen von RW Damme knapp mit 1:0 gegen Lohne durch.

E-Juniorinnen

Die Mädchen des Ahlhorner SV hatten sich als einzige Mannschaft aus dem Landkreis für die Finalrunde in Lutten qualifiziert. Dort ließ das Trainerteam um Wolfgang Spielberger defensiv spielen, um mit einzelnen Nadelstichen zu Torchancen zu kommen. Das klappte im ersten Gruppenspiel gegen RW Damme hervorragend – 1:0. Gegen den TV Dinklage folgte eine 1:4-Niederlage, doch der abschließende 2:0-Erfolg gegen BW Lohne II ebnete den Weg ins Halbfinale. Doppeltorschützin war Lena Pflaum, die auch im Halbfinale gegen VfL Oythe den umjubelten Siegtreffer zum 1:0 schoss.

Der Finalgegner, die erste Mannschaft von BW Lohne, war dann allerdings eine Nummer zu groß für Ahlhorn, der ASV verlor 0:1. „Vizemeister zu werden, war ein großer Erfolg. Ermöglicht wurde dies durch eine tolle Gesamtleistung der Mannschaft“, meinte das Trainerteam.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.