• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sportler mit Ehrung belohnt

24.05.2019

Landkreis /Großenkneten Sie quälen sich im Sprint, messen sich mit anderen beim Weitsprung und belohnen sich für ihre erbrachte Leistung. Jedes Jahr können alle Einzelsportler, aber auch Vereine und Schulen das Angebot des Kreissportbundes (KSB) Oldenburg-Land annehmen und das Deutsche Sportabzeichen (DSA) des Deutschen Olympischen Sportbundes absolvieren.

Einige Dauerbrenner wurden nun in Großenkneten während einer Feierstunde geehrt. Bei der Ehrungsveranstaltung im Gasthaus Kempermann wurden 78 Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, die 2018 die Bedingungen für das DSA zum zehnten bis 60-mal erfüllt hatten. Und auch Vertreter von Schulen oder Vereinen nahmen Ehrungen entgegen.

Durch das Programm führte Ingolf Bahr, Beauftragter für das Sportabzeichen. Als Bahr zu Anfang das Wort an den Vorsitzenden Jörg Skatulla weitergab, ahnte er noch nicht, dass auch ihm eine Ehre zuteil werden sollte. Im Rahmen des Projekts „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbundes Niedersachsen bekam Bahr als Anerkennung für sein ehrenamtliches Engagement ein Geschenk überreicht. „Ich bin absolut sprachlos“, sagte ein sichtlich gerührter Bahr, der außerdem in die „Hall of Fame“ aufgenommen wurde.

Er versprach Skatulla: „Mein Ziel war es eigentlich, in zwei Jahren aufzuhören. Die Aufgabe reizt mich aber noch. Deswegen hänge ich noch mindestens ein Jahr an die beiden dran.“

Eine besondere Ehrung erhielt auch Gerold Otte vom TSV Hoyerswege, der als „Wiederholungstäter“ sein 60. Abzeichen – zudem in Gold – erworben hatte. Vom KSB gab es dafür eine Sportnadel für Athleten. Ihr 50. Abzeichen feierten Rainer Ludwig (Ahlhorner SV) und Dieter Menkens (TSV Großenkneten). Für 40 Jahre Sportabzeichen wurde Hildburg Kolata von der Turnerschaft Hoykenkamp geehrt. Auf 35 Abzeichen kommen Ruth Wolf und Wilfried Warncke (beide TSG Hatten-Sandkrug) sowie Brigitte Sprung (TSV Hoyerswege), Hella Ammermann (VfL Stenum) und Dagmar Böning (TS Hoykenkamp).

Insgesamt hatten 2315 Teilnehmer den jährlichen Leistungs-Check in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination bestanden – ein Plus von 23 Absolventen. Somit haben 727 Erwachsene und 1588 Jugendliche das DSA gemeistert.

Unterdessen freuten sich 14 Landkreis-Schulen und acht Vereine über eine Geldprämie. Dafür hatten mindestens 20 Prozent der Schüler einer Schule beziehungsweise fünf Prozent der Mitglieder eines Vereins bestehen müssen. An der Verlässlichen Grundschule Heide hatten fast zwei Drittel der Schülerschaft (133 Kinder) erfolgreich teilgenommen. Bei den Vereinen lag der TV Falkenburg (170 Sportler) mengenmäßig vorn; prozentual war der TSV Hoyerswege (59 Sportler) mit 84 Prozent an der Spitze.

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.