• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

75 Tore: Teams liefern sich Schützenfest

12.12.2018

Landkreis In der Handball-Regionsoberliga der Frauen hat Hoykenkamp einen Kantersieg gegen den DSC Oldenburg gefeiert. Der TSV Ganderkesee trotzte Hatten-Sandkrug einen Punkt ab.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - TvdH Oldenburg 19:21 (9:11). Die HSG konnte nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und kassierte eine etwas unglückliche Niederlage. Im ersten Abschnitt gab es einige wechselnde Führungen, keine Mannschaft konnte sich um mehr als einen Treffer absetzen. In der Deckung zeigte die HSG dabei eine solide Leistung, ließ aber im Angriff klare Chancen liegen. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte nutzten die Gäste ihre Möglichkeiten konsequenter und setzen sich mit zwei Toren ab. In der zweiten Spielhälfte wurden die Offensivdefizite der Gastgeberinnen deutlich, im Spielaufbau und Abschluss fehlte die notwendige Durchschlagskraft, Oldenburg setzte sich auf 16:11 ab. Zwar kämpfte sich das Team von Julian Stolz noch einmal auf 17:19 (53.) heran – der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

TS Hoykenkamp - DSC Oldenburg 48:27 (28:12). Es war ein Spiel ohne Abwehrreihen, beide Teams kämpften mit offenem Visier – und die Zuschauer bekamen gleich 75 Tore zu sehen. Die erste Spielhälfte stand ganz im Zeichen der Turnerschaft, die den gegnerischen Angriff nur sehr selten zum Zuge kommen ließ. Auch das Umschalten nach Ballgewinnen in die Offensive klappte ausgezeichnet, und so gelangen einige sehenswerte Kontertore. Mitte der ersten Hälfte hatten sich die Gastgeberinnen bereits auf 14:4 abgesetzt. Im zweiten Abschnitt wurde der Vorsprung immer größer – ein souveräner Sieg für die Turnerschaft. Dieser hatte aber noch einen bitteren Wermutstropfen. Veronika Sinn verletzte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit schwer am Oberschenkel und wurde ins Krankenhaus gebracht.

TSG Hatten-Sandkrug - TSV Ganderkesee 20:20 (7:11). Zu einem hoch verdienten Punktgewinn kam der TSV in Sandkrug. Lange Zeit hatte es dabei danach ausgesehen, als ob sich Ganderkesee für die knappe 19:20-Hinspielniederlage revanchieren würde. Dank einer gut gestaffelten Abwehr und dem sicheren Rückhalt von TSV-Torhüterin Lina Köhler kamen die Gastgeberinnen in Halbzeit eins nur zu sieben Torerfolgen. Doch in der entscheidenden Phase konnte der sehr kleinen Kader der Ganderkeseerinnen den Vorsprung nicht verteidigen. Der Kräfteverschleiß machte sich bemerkbar, Ganderkesee geriet am Ende des Spiels in Rückstand und erkämpfte sich mit dem letzten Angriff durch einen Treffer von Claudia Stöcker den hochverdienten Punkt.

VfL Rastede - TV Neerstedt II 34:24 (18:9). Nur mit einem kleinen Kader kassierte der TVN, wie schon im Hinspiel, eine deutliche Niederlage, die das Team von Coach Tim Gersner auf einen Abstiegsplatz zurückrutschen ließ. Von Beginn an bekam die Neerstedter Deckung die Haupttorschützen Nina Hedemann, Insa Schmidt und Saskia Gerken nicht in den Griff, die sich für 29 Rasteder Tore verantwortlich zeichneten. Bis zum 9:13 (20.) durch Lisa Mutke versuchte Neerstedt noch gegenzuhalten, doch in der Folge setzten sich die Ammerländerinnen mit ihrem druckvollen und schnellen Angriffsspiel immer wieder durch und setzten sich bis zur Pause bereits mit neun Toren ab. Auch im zweiten Abschnitt gelang es den Neerstedterinnen nicht, den VfL aufzuhalten – der am Ende einen ungefährdeten Sieg einfuhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.