• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Erster Sieg im neunten Versuch

23.11.2017

Landkreis Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage – so lautete die Bilanz der Handballjugendteams aus dem Landkreis am vergangenen Wochenende in der Landesliga.

Männliche Jugend A, Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - SG Arbergen-Mahndorf 22:25 (9:13). Nach ihrer sechsten Saisonniederlage bleibt die Bundesliga-Reserve der HSG auf dem achten Tabellenplatz. In einer umkämpften und in der Schlussphase auch turbulenten Partie starteten die Gastgeber mit einer 3:2-Führung. Danach wurden die Gäste jedoch stärker, drehten mit drei Toren in Folge die Partie und setzten sich zwischenzeitlich über 10:7 und 13:8 deutlich ab. Im zweiten Abschnitt schien es zunächst nach einer richtigen Abfuhr für das Team von HSG-Trainer Andreas Dunkel auszusehen, als der Gegner bis auf 11:20 (40. Minute) davonzog. Doch die Hausherren kamen zurück, kämpften sich, angetrieben vom siebenfachen Torschützen Henrik Tolck, auf 18:21 (51.) heran. Zwei Minuten vor Schluss schafften Lukas Evers und Tolck sogar den Anschluss zum 22:23. Doch der Gegentreffer zum 22:24 60 Sekunden vor dem Ende sowie die Roten Karten gegen Torsten Jüchter und Jan Ruks brachen den Bookholzbergern endgültig das Genick.

HSG: Ruks – Woltjen (6), Meinardus, Evers (1), Strudthoff, Tolck (7/1), Marquardt (1), Krentz, Hoppe, Jüchter (6/2), Le (1), Hitschke, Kinner.

Männliche Jugend B, Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - ATSV Habenhausen 28:25 (15:17). Im neunten Anlauf haben die B-Junioren der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den ersehnten ersten Sieg eingefahren. Nach einem tollen Start und einer 3:0-Führung (3.) nahm die Begegnung einen ausgeglichenen Verlauf. die Gäste kamen auf 6:6 und 8:8 (13.) heran, um sich dann kurz vor der Pause auf Tore abzusetzen. Doch die HSG ließ sich nicht entmutigen, sondern schaffte kurz nach Wiederbeginn wieder den Ausgleich. Bis zum 24:24 ging es dann hin und her, ehe Lukas Evers, Henrik Tolck und Linus Zickfeld mit ihren Toren zum 27:24 für die Vorentscheidung sorgten.

Hagener SV - TV Neerstedt 22:22 (11:13). Beim Tabellensiebten mussten sich die Neerstedter mit einem Remis begnügen. Dabei fing die Begegnung für das Team von TVN-Trainer Thomas Logemann wunschgemäß an, denn die Gäste lagen nach neuneinhalb Minuten mit 7:2 vorne. Dann allerdings schlich sich etwas der Schlendrian ein, und Neerstedt sah sich einem 9:10-Rückstand gegenüber. Bis zur Pause konnten die Verhältnisse aber wieder zurechtgerückt werden. Im zweiten Abschnitt blieben die Neerstedter bis zum 20:16 auf der Siegerstraße, doch gaben sie diesen Vorsprung in den letzten acht Minuten noch aus der Hand.

TVN: Henrik Müller – Matthiesen, Meyer, Kleineidam, Poppe (6), Hannes Müller (1), Logemann (6/1), Sabjan (1), Wollin, Dasenbrock (3), Hennken (1), Völsgen (4).

Männliche Jugend C, Landesliga Nord: TuS Komet Arsten - TS Hoykenkamp 11:25 (3:16). Durch diesen klaren Auswärtssieg festigten die Hoykenkamper ihre Position im punktgleichen Spitzentrio und nehmen mit 14:2 Zählern Platz zwei ein. Lediglich in den ersten dreieinhalb Minuten (1:1) kamen die Hoykenkamper etwas schwer auf Touren, danach wurde das Spiel zu einer deutlichen Angelegenheit. Mit zehn Toren in Folge zog die Turnerschaft auf 11:1 davon und baute im weiteren Spielverlauf ihre Führung immer weiter aus.

TSH: Abshagen – Kasper (5), Petrocelli (7/1), Spannhake (1), Tietze (2), Wessels (2), Meyer (4), Fricke (1), Fechner, Böhmichen (3).

Landesliga West: TV Meppen - HSG Harpstedt/Wildeshausen 19:23 (9:15). Durch den Erfolg beim Tabellenvorletzten schoben sich die HSG-Jungen selbst auf Rang zwei vor. Mit einer 4:0- und 7:2-Führung (8.) stellten die Gäste die Weichen schon frühzeitig auf Auswärtssieg. Im zweiten Abschnitt reichte es der HSG, den Vorsprung zu verwalten. Der TV Meppen kam zu keinem Zeitpunkt näher als auf Tore heran.

HSG: Nils Döhle – Guhlke (3/1), Haake, Heitzhausen, Balke, Wehrenberg (3), Hülsmann (5), Rauschenberger (3/1), von der Ecken, Fitting (2/1), Hennken (5), Niemann, Daniel Döhle (2).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.