• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Gedränge an Tabellenspitze

07.02.2020

Landkreis Schon jetzt wird der Kampf um die Spitzenpositionen in der Handball-Landesklasse der Männer richtig spannend: Mindestens vier Mannschaften haben noch die Chance, einen der beiden ersten Plätze zu erreichen, wobei den Ersten HSG Neuenburg/Bockhorn vom Viertplatzierten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II gerade einmal fünf Punkte trennen. Ähnlich ausgeglichen sieht es bei den Frauen aus.

Männer, Landesklasse

VfL Oldenburg - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Samstag, 18.45 Uhr). Mit einem Sieg beim unberechenbaren VfL Oldenburg wollen die Bookholzberger die eigene Ausgangsposition weiter verbessern. Das Team von HSG-Trainer Sebastian Weete muss jedoch auf Verstärkungen aus der ersten Mannschaft, die fast zeitgleich spielt, verzichten und ist gegen die abstiegsbedrohten Gastgeber auf sich allein gestellt. Besonders die HSG-Deckung wird gefordert sein und muss die gegnerischen Haupttorschützen Jan-Simon Fischer und Roland Walz aus dem Spiel nehmen.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonntag, 15 Uhr). Das Team von Coach Andre Haake befindet sich im gesicherten Mittelfeld. Hat Haake mit seiner Abwehr die wenigsten Probleme, sieht er im Spiel nach vorne noch große Schwächen. Doch hier wurde in den Trainingseinheiten intensiv gearbeitet, und Haake hofft, dass die Vorgaben gegen die Friesländer umgesetzt werden. Der Tabellenführer, der im Hinspiel mit 32:28 die Punkte behielt, verfügt mit Jonas Reuter, Devin Guenster, Bernd Bohlken und Konstantin Pawlis über einen exzellenten und torgefährlichen Rückraum, dem besondere Beachtung gelten sollte.

Frauen, Landesklasse

HSG Hude/Falkenburg II - HSG Friesoythe (Samstag, 17 Uhr). Die Huderinnen (21:5 Punkte) sind derzeit die einzige Mannschaft, die mit Tabellenführer HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (24:2) noch einigermaßen Schritt halten kann. Allerdings leistete sich auch das Team von Trainerin Inge Breithaupt zuletzt einen Punktverlust bei der HG Jever/Schortens. Um nun wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, müssen vor allem die gegnerischen Haupttorschützen Marina Hilker und Alina Kühn ausgeschaltet werden.

BV Garrel II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Samstag, 18.30 Uhr). Obwohl die HSG die Tabelle souverän anführt, reist man mit großem Respekt nach Garrel. Die dortige Reserve kann sehr viele junge Talente einsetzen und ist deshalb unberechenbar. Somit werden sich die Bookholzbergerinnen gegen diese „Wundertüte“ noch einmal gehörig steigern müssen. Bis auf die beruflich bedingte Abwesenheit von Lorena Krause kann HSG-Trainer Rolf Tants in Bestbesetzung antreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.