• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Gegner galoppiert bemühten VfL-Frauen davon

17.11.2018

Landkreis Gegen zwölf hoch motivierte „Rennpferde“ der Spvgg Brandlecht-Hestrup kamen die mit nur einem kleinen Kader angetretenen Handballerinnen des VfL Wildeshausen in der Landesklasse Süd am Donnerstag mit 26:42 arg unter die Räder. Lange Zeit zum Wunden lecken haben die VfL-Frauen nicht. Am Samstag tritt Wildeshausen um 18 Uhr bei Falke Steinfeld an. Die Gastgeberinnen sind Tabellenachter.

SpVgg Brandlecht-Hestrup - VfL Wittekind Wildeshausen 42:26 (21:13). Trotz der Pleite war Waldemar Köbke, der den beruflich verhinderten VfL-Coach Udo Steinberg vertrat, mit der Leistung seines Teams zufrieden: „Gegen diesen schnellen Gegner fehlte besonders in der Schlussphase die Kraft und die Konzentration. Trotzdem hat die Mannschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr guten Einsatz gezeigt.“

Bei allem Lob – den Gästen war der Zahn schnell gezogen: Obwohl das Wildeshauser Rückzugsverhalten in Ordnung war, kamen die VfL-Spielerinnen dem Tempo der Spielvereinigung nicht nach. Mit mehr Widerstand und den Toren von Lea Böttjer und Malin Kracke kämpfte sich Wildeshausen nach einem 2:8 zumindest bis auf 7:11 (14. Minute) heran. Kurz vorher schied aber Sonja Lasrich verletzungsbedingt aus – Auswechselspielerinnen standen ab da nicht mehr zur Verfügung. Nach einem Fehlwurf-Festival auf beiden Seiten wurde zum Ende der ersten Hälfte das Tempo von Brandlecht-Hestrup wieder verschärft – und der Abstand auf acht Tore ausgebaut. Nach dem Seitenwechsel häuften sich beim VfL die Pfosten- und Lattentreffer. Die Abpraller nutzten die Gastgeberinnen postwendend zu weiteren Kontertoren, so dass die Begegnung nach dem 31:17 (42.) vorzeitig entschieden war. Nach einer Deckungsumstellung der Gastgeberinnen lief es bei Wildeshausen kurzzeitig rund. Kracke und Böttjer konnten auf 25:33 (50.) verkürzen – das war’s aber auch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.