• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hoykenkamp und Ganderkesee jubeln

08.11.2017

Landkreis Licht und Schatten gab es bei den Handballfrauen aus dem Landkreis in der Regionsoberliga der Frauen. Während die TS Hoykenkamp und der TSV Ganderkesee punkteten, gab es für die weiteren Mannschaften teils deftige Niederlagen.

TuS Augustfehn - TS Hoykenkamp 18:31 (9:14). Diese Auswärtsfahrt hatte sich gelohnt: Mit Torhüterin Aileen Gibbins als starkem Rückhalt und einer mutigen Offensive fuhr Hoykenkamp den vierten Saisonsieg ein. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich die TS-Offensive immer besser in Szene und erarbeitete sich bereits zur Halbzeit einen Vorsprung von fünf Toren. Nach dem Seitenwechsel ließ die Turnerschaft dann keine Zweifel mehr aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Mit schnellen Kombinationen setzten sich die Gäste zehn Minuten vor dem Ende entscheidend auf zehn Tore ab und fuhren einen souveränen Sieg ein.

HSG Friesoythe - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 33:15 (14:8). Die ersatzgeschwächte HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II kam in Friesoythe mächtig unter die Räder. Coach Andreas Giebert musste mit Manuela Bielang sogar eine Torhüterin als Feldspielerin einsetzen, um überhaupt Alternativen auf der Bank zu haben. Trotzdem hielten die Gäste in Halbzeit eins noch gut mit, dann setzte sich das Tempospiel der Gastgeberinnen mehr und mehr durch.

Oldenburger TB - TSG Hatten-Sandkrug II 26:20 (10:11). Nur eine Halbzeit lang konnte sich die TSG Hatten-Sandkrug II gegen den Oldenburger TB behaupten, dann ließen Kraft und Konzentration deutlich nach. Aus einem 2:6-Rückstand kämpfte sich die TSG mit großem Einsatz in das Spiel und startete die Aufholjagd, die nach einem Treffer von Nachwuchsspielerin Ann-Kathrin Schierhold mit einer 7:6-Führung (20.) belohnt wurde.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit brach die TSG dann gerade offensiv ein, vergab zahlreiche Chancen und blieb fast zehn Minuten ohne eigenen Treffer. Oldenburg dagegen erzielte sieben Tore in Folge und verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff.

TSV Ganderkesee - VfL Rastede 22:14 (10:7). Mit einer überragenden Abwehrleistung legte der TSV Ganderkesee den Grundstein zu einem klaren 22:14-Erfolg gegen den VfL Rastede. Nach ausgeglichenem Beginn und einem Zwischenstand von 4:4 nach 18 Spielminuten konnte sich bis drei Minuten vor der Pause keine Mannschaft einen Vorteil erspielen. Die Ganderkeseer Abwehr agierte mit einer defensiven 6:0-Variante, die kaum zu überwinden schien.

Im Angriff jedoch fehlte die letzte Konsequenz und die nötige Durchschlagskraft. Das änderte sich kurz vor dem Pausenpfiff, als der TSV die verbleibenden Minuten noch zu einem kleinen Vorsprung nutzte. Nach dem Seitenwechsel knüpfte die Deckung der Blau-Weißen nahtlos an den starken ersten Abschnitt an. Die Ballgewinne wurden dazu durch schnelles Umschalten in die Offensive über die erste und zweite Welle wiederholt zu einfachen Toren genutzt. Den Vorsprung baute das Team von Trainer Marc Voßhans auf 18:7 aus und brachte diese Führung sicher über die Ziellinie.

TvdH Oldenburg - TV Neerstedt II 27:24 (13:13). Eine völlig unnötige 24:27-Niederlage kassierte der TV Neerstedt II in Oldenburg und bleibt damit weiterhin im Tabellenmittelfeld. Das Team von Coach Tim-Martin Gersner fand nur sehr schwer ins Spiel, musste zudem früh ohne die verletzte Antje Brengelmann auskommen. In der ersten Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen.

Als Lisa Mutke Mitte der zweiten Hälfte den Abstand auf 19:16 vergrößerte, schien der TVN auf dem richtigen Weg – doch viele ausgelassene Chancen ließen den TvdH zurückkommen. Mit der 24:20-Führung sieben Minuten vor dem Ende hatten die Gastgeberinnen die Partie komplett gedreht. In der Schlussphase versuchte Neerstedt mit aller Macht wieder heranzukommen – vergebens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.