• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedt II wacht zu spät auf

28.11.2018

Landkreis Aufgrund einer Doppelbelegung in der Halle konnte das Spiel zwischen der TSG Hatten-Sandkrug und HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in der Handball-Regionsoberliga der Frauen nicht durchgeführt werden. Staffelleiter Werner Spinning ließ offen, ob es eine Neuansetzung gibt. In den anderen Partien feierte die TS Hoykenkamp als einziges Landkreisteam einen Sieg.

HSG Friesoythe - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 30:22 (17:10). Beim Tabellenführer gab es für die Landkreislerinnen die erwartete Niederlage. Nur in den ersten Minuten war diese Begegnung bis zum 3:4-Anschlusstreffer (10.) durch Jennifer Lampe ausgeglichen. Danach setzten sich die Gastgeberinnen mit Tempo und gut durchdachten Kombinationen Tor um Tor ab. Im zweiten Abschnitt schaltete der Favorit einen Gang zurück, und das Gäste-Team von Coach Julian Stolz kamen besser ins Spiel. Mit weiteren Treffern von Lorena Krause, Frauke Hische, Jana Folkerts und Lena Röver kämpfte man sich bis sieben Minuten vor dem Ende noch einmal auf 19:25 heran. Danach war im Spiel der Stolz-Sieben jedoch die Luft raus.

SVE Wiefelstede - TS Hoykenkamp 24:30 (11:14). Durch eine schnelle 5:1-Führung kam Hoykenkamp sehr gut ins Spiel. Die Deckung stand sehr sicher und ließ dem gegnerischen Angriff kaum Raum zur Entfaltung. Auch im Angriff lief es zunächst richtig rund, doch nach den ersten vier Toren von Veronika Sinn reagierte der Gegner und nahm die Goalgetterin in kurze Deckung. Danach kam etwas Sand ins Getriebe der Gäste. Wiefelstede kam über den kämpferischen Einsatz immer besser ins Spiel und gingen beim 9:8 (21.) sogar in Führung. Doch danach waren die Gäste wieder hellwach. Vor allem Linda Schultze war kaum zu bremsen, und mit weiteren Treffern über die Außenpositionen von Alena Evers und Ariane Wilkens holte sich die TSH die Führung zurück.

Nach dem Seitenwechsel war es dann Sarah Fechner, die dem Hoykenkamper Spiel ihren Stempel aufdrückte und am Ende mit neun Treffern auch zur Matchwinnerin wurde. Durch ihren Dreierpack Mitte der zweiten Hälfte setzte sich Hoykenkamp vorentscheidend auf 22:17 ab und hatte in der verbleibenden Zeit das Spiel gut im Griff.

TV Neerstedt II - VfL Rastede 26:31 (8:17). Nach einer schwachen ersten Hälfte blies der TV Neerstedt II im zweiten Spielabschnitt viel zu spät zur Aufholjagd. Sie lagen in der 38. Minute bereits mit 12:22 im Hintertreffen und konnten sich erst nach dem 18:28 (50.) noch heranarbeiten und das Ergebnis etwas erträglicher gestalten. Bei den Gästen ragte vor allem ein Trio heraus: Claudia Benz, Insa Schmidt und Nina Hedemann erzielten zusammen 25 Tore und waren von der Neerstedter Abwehr nicht zu bremsen.

TSV Ganderkesee - DSC Oldenburg 23:23 (12:12). Die erste Halbzeit war von wechselnden Führungen geprägt. Die Oldenburgerinnen versuchten immer wieder, über den Kreis zu spielen, und waren damit zunächst auch erfolgreich. Doch nach kurzer Zeit hatte sich die Abwehr des TSV besser darauf eingestellt.

Im zweiten Abschnitt erwischte der TSV einen optimalen Start und erspielte sich innerhalb von fünf Minuten eine Drei-Tore-Führung. Die Gäste ließen sich jedoch nicht abschütteln und glichen beim 16:16 (39.) erneut aus. Während die Gastgeberinnen mit einem schnellen Rückzugsverhalten nun keine einfachen Tore der Gäste mehr zuließen, war die Abwehr in einigen Aktionen nicht aktiv genug, was vom DSC zu weiteren Toren genutzt wurde. Doch hatte das Team von TSV-Trainer Marc Voßhans die richtige Antwort und erzielte nach dem 19:19 wiederum drei Tore in Folge. Doch sollte auch dieser Vorsprung am Ende nicht zum Sieg reichen. Ein Sonderlob vom Trainer ging an die beiden A-Jugendlichen Emily Traudt, die vornehmlich auf der linken Außenbahn zum Einsatz kam, und Tonja Rais, die am Kreis ein ständiger Unruheherd war und zudem in der Abwehr stark spielte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.