• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedt kassiert Heimpleite

02.10.2019

Landkreis Die Nachwuchs-Handballerinnen aus dem Landkreis hatten am Wochenende nicht viele Gründe zum Jubeln.

Weibliche A-Jugend

Oberliga-Vorrunde: TV Neerstedt - BV Garrel 30:47 (15:21). Das hatten sich die Neerstedterinnen anders vorgestellt. Vor heimischem Publikum hatten sie zunächst die Nase vorne und spielten sich durch einen Treffer von Leonie Voigt eine Drei-Tore-Führung heraus (10:7/15. Minute). Doch in der Folge gab man das Spiel aus der Hand, und Garrel drehte die Partie mit einem 6:1-Lauf. Auch eine Auszeit von TVN -Trainer Udo Steinberg brachte den Schwung nicht zurück ins Spiel der Landkreislerinnen, die bereits zur Pause mit sechs Toren zurücklagen. Auch in der zweiten Hälfte kam Neerstedt nicht mehr heran, sondern ließ in der Schlussphase sogar die Köpfe hängen.

Landesliga West: TS Hoykenkamp - VfL Oldenburg II 13:21 (8:8). Auch im vierten Spiel konnte die Turnerschaft nicht punkten. Dabei sah es lange Zeit gut aus für die Gastgeberinnen. Nach einer starken ersten Hälfte hatten sie die Oldenburgerinnen auch zu Beginn der zweiten Hälfte im Griff und blieben bis zum 11:11 (40.) auf Augenhöhe. In der Folge schwanden die Kräfte aber mehr und mehr, und die Gäste setzten sich ab.

TV Dinklage - JMSG Harpstedter TB/HSG Phoenix 29:19 (15:9). Nach einigen Konzentrationsschwierigkeiten zu Beginn der Partie kamen die Gäste Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und glichen einen Drei-Tore-Rückstand wieder aus (8:8/23.). Die Gastgeberinnen erhöhten aber sofort wieder das Tempo, so dass sie erneut davonziehen konnten. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste nicht mehr heran, und spätestens nach dem Treffer von Jana Burgart zum 23:15 (51.) war die Partie entschieden.

Weibliche B-Jugend

Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - TSV Altenwalde 24:26 (14:12). Wieder musste sich die HSG nur sehr knapp geschlagen geben. In der Anfangsphase übernahmen die Gastgeberinnen direkt die Führung, konnten aber nie mehr als drei Treffer Vorsprung herausholen. Nach der Pause konnte man zunächst an die guten Leistungen anknüpfen. Doch Mitte der zweiten Hälfte traf Verle Marie Neuber per Siebenmeter zum 20:20, was die HSG etwas aus dem Konzept brachte. In der Folge übernahm Altenwalde die Kontrolle über das Spiel und drehte die Partie (22:25/46.). Für die Gastgeberinnen blieb nicht mehr genug Zeit, doch noch einmal heranzukommen.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.