• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Standortbestimmung im Pokal

31.08.2019

Landkreis Mit der ersten Runde im HVN/BHV-Pokal beginnt für einige der höherklassig spielenden Handballmannschaften aus dem Landkreis an diesem Wochenende die neue Saison. Erneut wurde der Modus in diesem mittlerweile freiwilligen Wettbewerb geändert, so dass es nun wieder in Einzelspielen um den Einzug in die zweite Runde geht. Die Meldung der Landkreisteams fiel sehr mager aus: Nur vier Teams haben bei den Männern gemeldet.

SG Obenstrohe/Dangastermoor - TSG Hatten-Sandkrug (Samstag, 17 Uhr). Von der Papierform her müssten die Sandkruger eigentlich als Favorit nach Friesland fahren. Allerdings schickt die TSG nicht ihre Oberligamannschaft, die selbst ein Trainingslager bestreitet, sondern die Zweitvertretung nach Varel. Somit dürfte es ein Duell auf Augenhöhe geben zwischen den beiden Clubs, die in der Landesklasse Nord beheimatet sind. Dort schafften die Sandkruger in der vergangenen Saison gerade so den Klassenerhalt, während die Friesländer nach der souveränen Meisterschaft in der Regionsliga Ems-Jade gerade erst aufgestiegen sind. Neben ihrer Heimstärke verfügt die SG auch über einige Akteure mit höherklassiger Erfahrung, wie wie Christian Schmidt oder Andre Willmann.

TV Neerstedt - HSG Schwanewede/Neuenkirchen (Samstag, 19.30 Uhr). Ein schweres Los haben die Neerstedter gezogen, denn die Gäste zählen in der Oberliga zu den Titelfavoriten. So sieht TVN-Coach Andreas Müller sein Team auch als krassen Außenseiter, zumal seine Mannschaft auch noch einige verletzungsbedingte Ausfälle wie Eike Kolpack, Niklas Löding, Marc Schiefelbein und Jacob Poppe zu beklagen hat. Da weitere Spieler angeschlagen sind, muss sich der Neerstedter Coach einiges einfallen lassen. Trotzdem sieht Müller sein Team auf dem richtigen Weg: „Wir versuchen, das Beste aus dieser Situation zu machen. Für uns wird es ein weiteres Testspiel unter Wettbewerbsbedingungen sein, in dem wir sehen werden, wie weit wir besonders in spielerischer Hinsicht schon sind.“

HSG Hude/Falkenburg - SG VTB/Altjührden (Sonntag, 15.45 Uhr). Zu einem Highlight kommt es in der Halle am Huder Bach, wenn die HSG den Drittliga-Absteiger aus Varel empfängt. „Die Jungs sind richtig heiß auf dieses Spiel, und wir werden alles versuchen, um den hohen Favoriten möglichst lange zu ärgern“, sagt Hudes Trainer Martin Wessels. In den letzten Testspielen gab es jedoch noch einige Probleme im Abwehrbereich, doch hofft der HSG-Coach, die richtigen Mittel gegen die starken Gäste zu finden. Mit Lasse Wiosna, Jonathan Sparke und Julius Schiewe fallen bei den Gastgebern gleich drei wichtige Akteure für diese Partie aus.

TS Hoykenkamp - SVGO Bremen (Sonntag, 16 Uhr). Noch eine Rechnung offen hat TSH-Trainer Lutz Matthiesen mit der TS Hoykenkamp, wenn die SVGO Bremen in der Sporthalle Heide auflaufen wird. Denn genau gegen diesen Gegner gab es im vergangenen Jahr eine 14:18-Niederlage, die das Ausscheiden aus dem damaligen Wettbewerb bedeutete. Doch auch in dieser Begegnung können die Gastgeber nicht in stärkster Besetzung antreten, denn mit Hergen Schwarting und den Keepern Jan-Luca Linde und Jan Schäfer fehlen Matthiesen gleich drei wichtige Spieler. Trotzdem ist der TSH-Coach zuversichtlich: „Es ist für unser Team ein weiterer wichtiger Baustein in der Vorbereitung.“ So wird der Trainer einige Varianten in Abwehr und Angriff durchspielen lassen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.