• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG-Youngster siegen nach Aufholjagd

06.09.2018

Landkreis Die Nachwuchshandballer auf Verbandsebene sind am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. In den Landesligen fiel die Ausbeute der Mannschaften aus dem Landkreis mit zwei Siegen und zwei Niederlagen durchschnittlich aus.

Männliche Jugend A, Landesliga West: JMSG Südfriesland - TV Neerstedt 33:25 (15:9). Für TVN-Trainer Jens Timm und seine Mannschaft ging der Saisoneinstand im Friesland daneben. Nach drei Minuten konnte Marlon Bettmann zwar den Ausgleich zum 1:1 werfen, doch danach liefen die Gäste permanent einem Rückstand hinterher. Nach dem 2:5 verkürzten Jakob Poppe und Paul Logemann noch einmal auf 4:5 (11. Minute), doch in Unterzahl kassierte Neerstedt prompt wieder zwei Gegentore. Nach 20 Minuten stand es 5:11, fünf Minuten später sogar 7:14.

Kurz nach dem Seitenwechsel verkürzten die Gäste auf 10:15, doch weitere Gegentore zum 10:18 kamen bereits einer Vorentscheidung gleich. Mit vier Treffern in Folge schraubten die Friesländer ihren Vorsprung in der 40. Minute sogar auf elf Tore (25:14). Danach beschränkten sich die Gastgeber auf Ergebnisverwaltung, und Neerstedt betrieb etwas Korrektur.

JSG Wilhelmshaven - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 50:13 (23:4). Eine richtige Abreibung bekamen die nur mit acht Spielern angetretenen Bookholzberger in Wilhelmshaven und kassierten 50 Gegentore in 60 Minuten. Bei den Gastgebern konnten sich alle eingesetzten Feldspieler in die Torschützenliste, mit Aydrian Dröge (11/1) und Paul Neumann (10) kamen zwei Wilhelmshavener sogar auf eine zweistellige Ausbeute. Bei der HSG hielt Florian Krentz mit 7/2 Treffern noch am besten dagegen. Von Angang an waren die Schützlinge von HSG-Trainer Andreas Dunkel auf verlorenem Posten. Erst nach etwas mehr als einer Viertelstunde kamen sie durch Krentz zu ihrem ersten Torerfolg – da hatte der Gegner bereits zehnmal getroffen. Über 12:2 und 20:3 kam es zum Pausenstand. Immerhin konnten die Bookholzberger im zweiten Abschnitt mehr als doppelt so viele Tore erzielen als im ersten, während Wilhelmshaven seine Ausbeute ebenfalls noch verbesserte.

Männliche Jugend B, Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - VfL Fredenbeck II 25:20 (13:8). Erfolgreicher als bei den A-Junioren verlief der Saisonstart für die B-Jugendlichen von Grüppenbühren/Bookholzberg. Gegen die Reserve aus Fredenbeck lagen die Schützlinge von Trainer Andreas Dunkel lediglich beim 0:1 einmal in Rückstand. Danach bogen die Hausherren mit drei Treffern in Folge in die richtige Spur und bauten ihren Vorsprung über 9:3 (16.) deutlich aus. Allerdings setzten sie anschließend nicht mehr so druckvoll nach. Vor allem in der Phase nach dem Seitenwechsel kam Fredenbeck heran und erzielte in der 33. Minute sogar den 14:15-Anschlusstreffer. Doch danach riss sich die HSG wieder zusammen, setzte sich in Überzahl auf 20:17 (43.) ab. Noch einmal traf Fredenbeck zum 18:20, doch danach sorgte die HSG mit vier Toren in Folge für die Entscheidung.

Männliche Jugend C, Landesliga West: TV Dinklage - TSG Hatten-Sandkrug 27:29 (18:14). Dank einer furiosen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit feierten die TSG-Youngster eine geglückte Landesliga-Premiere. Im ersten Abschnitt war dem Team von Sascha Zink noch ein wenig die Nervosität anzumerken. Zwar erzielten sie durch Leo Zink per Siebenmeter den ersten Treffer der Partie, doch danach bestimmte Dinklage das Geschehen und setzte sich über 5:3 (8.) und 10:4 (12.) zunächst deutlich ab. Bis zur Pause konnte die TSG zwar etwas verkürzen, doch nach Wiederanpfiff legten zunächst die Gastgeber wieder vor und schienen beim 18:13 (25.) alles im Griff zu haben. Doch dann drehten die Sandkruger plötzlich auf. Sieben Minuten später waren sie auf ein Tor dran (19:20), und in der 34. Minute warf Nico Köster den 21:21-Ausgleich. Nach der ersten Führung durch Sean Heelis (24:23/38.) glich Dinklage aus, doch danach bog die TSG durch Treffer von Nico Köster (3), Leo Zink und Sean Heelis auf die Siegerstraße.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.