• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVN setzt sich im Derby durch

25.09.2019

Landkreis In der Handball-Regionsoberliga der Frauen hat Neerstedt das Nachbarschaftsduell klar gewonnen. Hatten-Sandkrug musste sich dagegen geschlagen geben.

TV Neerstedt II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 36:20 (20:11). Nur in den ersten Minuten war dieses Landkreis-Duell ausgeglichen, dann zogen die Gastgeberinnen davon. Dank einiger Kontertore setzten sie sich so schnell auf 13:5 (18. Minute) ab. Auch in der Folge legte das Team von TVN-Coach Tim Gersner konsequent nach. Auch wenn die HSG durch Sophia Köhler und Frauke Hische noch zu sehenswerten Treffern kam, lag Neerstedt zur Pause bereits deutlich mit neun Toren vorne.

Auch in der zweiten Hälfte kam Neerstedt mit einer offenen Abwehr zu weiteren Ballgewinnen und setzte sofort über Konter nach. Zwar schalteten die Gastgeberinnen Mitte der zweiten Hälfte zunächst einen Gang herunter, doch in der Schlussphase fand die Gersner-Sieben wieder in die Spur und setzte wieder auf Tempohandball. So sprang am Ende ein klarer Sieg heraus.

Oldenburger TB - TS Hoykenkamp 17:23 (7:11). Dank des Arbeitssiegs beim Oldenburger TB behält Hoykenkamp zunächst die Tabellenführung. Das Spiel lief jedoch nicht ganz nach der Vorstellung von Coach Elias Wührmann. Vielen Ballgewinne wurden zwar wiederholt zu Kontern genutzt, doch scheiterten die Hoykenkamper Angreiferinnen gleich mehrfach an der guten gegnerischen Keeperin Alicia Anderson. So erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit fanden die Gäste besser in die Partie, drehten das Spiel und bauten ihre Führung bis zur Pause auf vier Tore aus.

Nach dem Seitenwechsel legte die Wührmann-Sieben noch einmal an Tempo zu, setzte sich mit schnellen, sicheren Spielzügen Tor um Tor ab, und nach dem 13:23 durch Nina Stürenburg war das Duell drei Minuten vor Schluss endgültig entschieden.

TSG Hatten/Sandkrug - VfL Oldenburg IV 18:24 (13:14). Nach einem glänzenden Start und einer 9:4-Führung nach zehn Minuten schien die TSG Hatten-Sandkrug in der richtigen Spur zu laufen. Doch im weiteren Spielverlauf ließen die Gastgeberinnen im Angriff klare Chancen ungenutzt, und sofort waren die Oldenburgerinnen am Drücker. Mit einem 7:1-Lauf drehten sie die Begegnung noch vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel lief dann bei der TSG kaum noch etwas zusammen. Im Angriff wurden weitere Möglichkeiten ausgelassen, und die flinken Gäste nutzten ihre Ballgewinne zu Kontertoren. Nach dem 15:20 war die Partie zehn Minuten vor dem Ende bereits entschieden. In der verbleibenden Zeit wurde das Spiel zwar noch einmal offener, doch auf jeden Treffer der TSG hatten die Oldenburgerinnen immer eine Antwort.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.