• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Klassenerhalt für Huder TV

29.11.2017

Landkreis Einzig die Herren 30 des Huder TV haben an diesem Wochenende einen Sieg in der Tennis-Hallenrunde der Altersklassen eingefahren. Der Ganderkeseer TV (Männer 65) mischt nach einem Unentschieden weiterhin an der Tabellenspitze mit.

Männer 30, Verbandsklasse: TV Tostedt - Huder TV 1:5. Bereits vor dem letzten Spieltag konnte die Huder Mannschaft ihr Ziel „Klassenerhalt“ perfekt machen. Beim TV Tostedt feierte der HTV einen wichtigen 5:1-Erfolg. Moritz Tschörtner musste sich gegen Jan Grosser mächtig strecken, gewann aber am Ende mit 6:7, 6:1 und 10:7. Auch Marcel Dorsch (6:2, 6:4) und Henri Hornauer (6:2, 6:3) setzten sich ihren Duellen durch. Einzig Timo Droste musste sich in seinem Einzel gegen Marco Schulz im Match-Tiebreak geschlagen geben (4:6, 6:4, 8:10).

In den Doppeln holten Dorsch/Hornauer (6:3, 6:2) den wichtigen vierten Punkt, das hervorragende Ergebnis wurde von Tschörtner/Droste gegen Schmidt-Rusnak/Endom mit 2:6, 6:3, 10:5 abgerundet. Somit können die Huder beim letzten Spiel der Hallensaison gegen Blau-Weiß Oldenburg befreit aufspielen.

Männer 50, Bezirksliga: TC Altona Wildeshausen - MTV Treubund Lüneburg 2:4. Auch gegen Lüneburg klappte es nicht mit dem ersten Saisonsieg. Während Stefan Marowsky (6:1, 6:2) im Einzel und an der Seite von Kay Lassen im Doppel siegte (7:6, 6:4), gab es in den weiteren Duellen nur Niederlagen. Christian Reiser (2:6, 0:6), Franz Bahlmann (4:6, 1:6) und Axel Sartor (0:6, 2:6) hatten in ihren Einzeln keine Chance. Das mögliche Unentschieden verpassten Reiser/Hans Fresenborg, die im Match-Tiebreak verloren (6:2, 4:6, 6:10).

Männer 65, Nordliga: Ganderkeseer TV - TuS Weener 3:3. Weiterhin ungeschlagen mischt Ganderkesee in der Ligaspitze mit. In eigener Halle gab es das zweite Remis in Folge. „Das 3:3 tut uns auf jeden Fall gut“, erklärte Karl Heinz Witte. Dabei war es nach einem perfekten Auftakt sogar fast schon ärgerlich, dass die Gastgeber den Sieg noch aus der Hand gaben.

Djerdj Saghmeister (6:3, 7:6), Witte (6:2, 5:4) und Thomas Linkenbach (6:1, 6:2) holten allesamt ihren Sieg im Einzel. Einzig Oldie Gerhard Meier war in seinem Duell gegen Hans Hollbach unterlegen (3:6, 0:6). „Hollbach ist gerade erst in die Altersklasse gewechselt und war somit gleich zwölf Jahre jünger als Gerhard“, berichtete Witte. Das habe sich am Ende deutlich bemerkbar gemacht. Der Gäste-Spieler spielte auch im Doppel groß auf. Gemeinsam mit Herbert Batterham ließ er dem sonst so starken GTV-Duo Saghmeister/Linkenbach (6:3, 6:4) keine Chance. Besser lief es zunächst bei Witte und Michael Mrochen, die den ersten Satz gewannen. „Es ging wunderbar los, doch dann haben sie viele Punkte bei Michael gemacht, dazu war meine Fehlerquote zu hoch“, gab sich Witte nach der Niederlage selbstkritisch (6:2, 4:6, 4:10).

Männer 70, Oberliga: Huder TV - Hildesheimer TV 2:4. Wieder nichts zu holen gab es für die Herren 70 aus Hude. Gegen den Tabellenzweiten aus Hildesheim holten sich die Gastgeber immerhin zwei Matchpunkte – die Saison schließend sie aber ohne Sieg ab. Einzig Mathias Sollmann gewann sein Einzel gegen Bernd Gieseke mit 6:4 und 6:4. Für Hans-Günther Ehlert (3:6, 6:7), Edo Addicks (3:6, 0:6) und Gerd Engels (2:6, 3:6) setzte es dagegen Niederlagen. In den Doppeln verloren Ehlert/Addicks gegen Eberhardt/Ohlendorf mit 2:6, 2:6, ehe Sollmann/Engels mit 7:6, 7:5 den zweiten Matchpunkt holten. In der Tabelle ist Hude nun Schlusslicht.

Sönke Spille
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.