• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude III im Abstiegskampf zum Siegen verpflichtet

03.05.2019

Landkreis In der 1. Fußball-Kreisklasse steht mit dem VfL Wildeshausen II der erste Aufsteiger fest. Auch im Abstiegskampf rückt eine Entscheidung näher.

TV Munderloh II - TSV Ganderkesee II (Freitag, 19.30 Uhr). Eine starke Saison spielt bisher die Zweitvertretung des TV Munderloh, die sich auf den vierten Tabellenplatz geschoben hat. Trotzdem sollte der Gegner nicht unterschätzt werden. Ein klarer Sieg des TSV II gegen den SV Tungeln sollte dem Team von Trainer Bendix Schröder Warnung genug sein.

Harpstedter TB II - Sf Wüsting (Freitag, 20 Uhr). Beide Mannschaften haben am letzten Spieltag gewinnen können. In besonders guter Schusslaune befinden sich die Sportfreunde aus Wüsting, die sogar zweistellig gegen den Delmenhorster BV gewonnen haben.

TV Jahn Delmenhorst II - VfL Stenum II (Sonntag, 11 Uhr). Die Niederlage gegen den Tabellenvorletzten FC Hude III wollen die Platzherren schnell wieder vergessen machen. Ob sich die Gäste dafür anbieten, scheint allerdings fraglich. Zwar sind diese in den letzten Wochen etwas abgerutscht, zeigten aber trotz der Niederlage gegen den FC Hude II eine ordentliche Leistung.

FC Hude III - TuS Vielstedt (Sonntag, 11 Uhr). Wenn die Platzherren ihre minimalen Chancen auf den Klassenerhalt noch wahren wollen, muss ein Sieg gegen das Team von Trainer Hans Borchers her. Doch die Gäste können sich ebenfalls noch nicht in Sicherheit wähnen und werden dagegen halten.

FC Hude II – Delmenhorster BV (Sonntag, 15 Uhr). Den letzten Ergebnissen nach zu urteilen, werden die Gäste kaum um eine empfindliche Niederlage herum kommen. Unterschätzung seitens des Tabellendritten könnte allerdings unangenehme Folgen nach sich ziehen.

TuS Heidkrug II - KSV Hicretspor (Sonntag, 15 Uhr). Auf dem Weg zur Vizemeisterschaft und des damit verbundenen Aufstiegs in die Kreisliga wollen sich die Spieler von Trainer Timur Cakmak nicht aufhalten lassen. Obwohl Überraschungen nie ausgeschlossen werden können, wird kaum jemand mit einem Erfolg der Heidkruger rechnen.

VfL Wildeshausen II - Borussia Delmenhorst (Sonntag, 16 Uhr). Die Platzherren haben ihr Saisonziel bereits erreicht. Der Aufstieg in die Kreisliga ist nun unter Dach und Fach. Die Begegnung gegen Schlusslicht Borussia könnte deshalb locker angegangen werden. Trainer Andree Höttges wird allerdings auch weiterhin eine konzentrierte Leistung von seinen Spielern fordern, schließlich will die Mannschaft auch noch die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.