• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gibt es einen zweiten Aufsteiger?

01.11.2019

Landkreis Atlas Delmenhorst II scheint in der Fußball-Kreisliga uneinholbar. Das Rennen um Platz zwei ist dagegen so spannend, wie lange nicht mehr – und die „Belohnung“ für Platz zwei kann sich durchaus sehen lassen: Eine mögliche Aufstiegs-Relegation bietet einen besonderen Anreiz für die Verfolger.

Die Ausgangslage

Der VfL Wildeshausen steht derzeit ordentlich da und belegt Platz acht in der Landesliga-Tabelle. Sollten die Wildeshauser auch am Ende der Saison auf einem Nichtabstiegsplatz landen, kann von oben keine Mannschaft zur Bezirksliga II hinzustoßen. Damit bleibt dort ein Platz frei, der mit einem Kreisliga-Aufsteiger aufgefüllt würde. Der Zweite der Kreisliga IV müsste dann gegen den Dritten der Jade-Weser-Hunte-Liga um den einen Bezirksliga-Startplatz spielen.

Die Relegation

„Über eine Relegation würde der Bezirk entscheiden“, erklärt Thomas Luthardt, Vorsitzender des Spielausschusses im Fußballkreis Oldenburg-Land/Delmenhorst. Die beiden Teams aus den beiden Kreisligen würden dann in Hin- und Rückspiel den Aufsteiger unter sich ausspielen. Zuletzt war das im Juni 2014 der Fall – damals stieg der heutige Oberligist Atlas Delmenhorst in die Bezirksliga auf.

Die Auswirkungen

Die Folgen wären nicht nur in der Kreisliga zu spüren. Auch die anderen Ligen würden unter Umständen profitieren.
 Bezirksliga: Die Bezirksliga bekäme gleich vier Neulinge dazu, die das Feld ordentlich aufmischen.
 Kreisliga: Sicher steigt weiterhin nur der Erste auf. Der Tabellenzweite geht in die Relegation.
 1. Kreisklasse: Diese Liga bekommt die größten Veränderungen zu spüren. Zwei Aufsteiger wird es in jedem Fall geben. Setzt sich darüber hinaus der Kreisliga-Zweite in der Relegation durch, käme ein weiterer Aufsteiger hinzu. Auch der Vierte könnte noch mit dem Sprung in die Kreisliga liebäugeln, denn wenn kein Bezirksligist in die Kreisliga IV absteigt, muss diese aufgefüllt werden. Derzeit sind mit dem FC Hude und SV Baris Delmenhorst noch zwei dieser Teams im unteren Tabellenbereich, einen Abstiegsplatz belegt aber keiner. Allerdings: Da es in der Bezirksliga noch äußerst eng zugeht, könnte diese Entscheidung wohl recht spät im Laufe der Saison fallen.
 2. bis 5. Kreisklasse: Wenn es in der 1. Kreisklasse mehr Aufsteiger gibt, zieht sich das bis in die unteren Ligen durch und wird entsprechend angepasst.

Die Bedeutung

„Für unsere Kreisliga wäre es natürlich super, wenn es zwei Aufsteiger gebe“, meint Luthardt. Darüber hinaus werde der Fußballkreis auch in der Bezirksliga weiter gestärkt. „Wir hatten die letzten Jahre keine Absteiger aus der Bezirksliga. Davon profitieren letztendlich alle“, sagt Luthardt, der sich über mehr Spannung in allen Ligen freut.

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.