• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Alle Landkreis-Teams siegreich

02.04.2019

Landkreis In der Handball-Landesklasse der Männer konnten die Teams aus dem Landkreis Siege feiern.

TSG Hatten-Sandkrug II - VfL Oldenburg 32:29 (15:14). In einer kampfbetonten Begegnung hatten die Gäste den besseren Start und lagen nach einem offenen Schlagabtausch zunächst mit 7:5 (12. Minute) vorne. Dann hatte sich die TSG-Abwehr aber besser auf die gegnerischen Angreifer um Roland Walz und Mattis Betz eingestellt. Auch im Angriff lief es zusehends runder, und nach drei Toren in Folge von Hendrik Poppe (2) und Jan Fischer übernahm die TSG erstmals mit 8:7 die Führung, die sie bis zur Pause nicht mehr hergab.

Nach dem Seitenwechsel wechselte die Führung immer wieder. Erst in der Schluss-Viertelstunde drehte das Team von Trainer Andre Haake wieder richtig auf. In den folgenden Minuten legten die Gäste dann immer einen Treffer vor, doch schon im Gegenzug konnten die Hausherren bis zum 25:25 (50.) durch Tjark Sauer wiederholt ausgleichen. Spannend verlief dann auch die Schlussphase. Nach dem 28:25 kämpfte sich Oldenburg wieder heran, doch die TSG bewahrte in den letzten Minuten einen kühlen Kopf und machte den Sack endgültig zu.

SV Eintracht Wiefelstede - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 35:37 (20:18). Überraschend schwer tat sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und setzte sich erst mit einem energischen Schlussspurt mit 37:35 bei SV Eintracht Wiefelstede durch. Coach Rolf Tants konnte jedoch nur mit einem kleinen Kader antreten und hatte nicht unbedingt mit einem Sieg gerechnet. Ausschlaggebend waren dann die beiden HSG-Keeper Jan-Dirk Alfs und Tobias Kranz, die dafür sorgten, dass der Tabellendritte immer auf Augenhöhe blieb.

Im ersten Abschnitt gab es lange Zeit einen offenen Schlagabtausch mit wechselnden Führungen, denn keine Mannschaft konnte sich bis zum 15:15 um mehr als zwei Treffer absetzen. Dann aber ließ die offensiv ausgerichtete HSG-Abwehr dem starken gegnerischen Kreisläufer Björn Bröckerhoff zu viel Platz, und so setzten sich die Hausherren bis zur Pause noch mit drei Treffern ab.

Zu Beginn der zweiten Hälfte agierte die Abwehr der HSG dann deutlich defensiver. Beide Teams ließen nicht locker und kämpften um den Sieg. Selbst als sich die Gäste die Führung zum 34:31 (54.) zurückeroberten, kämpfte sich die Eintracht noch einmal auf 33:34 heran. Die Schlussphase gehörte dann aber den Landkreislern.

HSG Hude/Falkenburg - TvdH Oldenburg II 31:24 (18:9). Mit einer bärenstarken Leistung in Abwehr und Angriff legte die HSG Hude/Falkenburg bereits im ersten Abschnitt den Grundstein zum klaren 31:24-Erfolg. Trotz eines kleinen Kaders waren die Gastgeber von Beginn an hellwach. Besonders in der Deckung stand die HSG sicher und lag früh mit 6:0 vorne (10.). Auch im weiteren Verlauf zeigten besonders Sönke Harfst auf der rechten und Luka Schultz auf der linken Außenbahn im Angriff ein tolles Spiel – insgesamt erzielten sie 16 Treffer.

So wurden die Vorgaben von Coach Lars Osterloh konsequent umgesetzt. Zwar machte sich nach Wiederbeginn langsam der Kräfteverschleiß bei den Hausherren bemerkbar, doch war der Vorsprung schon recht groß (25:16, 46.) und die HSG brachte den Sieg über die Zeit. So war auch HSG-Coach Osterloh sehr zufrieden: „Wir haben den Gegner in der ersten Hälfte fast an die Wand gespielt, besonders die Außen überzeugten mit ihren Würfen, und auch die Deckung stand sehr sicher“, meinte der Huder Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.