• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Heimvorteil soll Landkreisteams zu Siegen verhelfen

20.10.2018

Landkreis Alle drei Landkreisteams sind an diesem Wochenende wieder in der Handball-Landesklasse der Männer im Einsatz.

TSG Hatten-Sandkrug II - BV Garrel (Samstag, 15.30 Uhr). Das Duell gegen den Aufsteiger BV Garrel wird für die TSG richtungsweisend sein. Während die Gastgeber bisher noch auf den ersten Erfolg warten, können die Gäste nach drei Begegnungen eine blütenweiße Weste vorweisen. Dabei zeigte der Tabellendritte neben einer starken Deckung auch im Angriff um die Goalgetter Behrens und Kettmann eine gute Leistung. So hofft TSG-Coach Andre Haake, mit einer bissigen und konsequenten Deckung, die gegnerische Offensive auszubremsen. Allerdings wird sich sein Team im Vergleich zu den ersten Auftritten noch gehörig steigern müssen.

HSG Hude/Falkenburg - HSG Neuenburg/Bockhorn (Samstag, 19 Uhr). Vor einer großen Hürde steht Aufsteiger Hude/Falkenburg in der Halle am Huder Bach gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus dem Friesland. Dabei dürfte dem HSG-Coach Lars Osterloh die kompromisslose und aggressive gegnerische Deckung schon ein wenig Kopfzerbrechen bereiten. Hier wird Hude geduldig spielen und die herausgespielten Chancen konsequent nutzen müssen. Doch auch die Deckung wird eine große Rolle gegen den starken gegnerischen Angriff um den routinierten Jochen Silk spielen, denn mit Simon Carstens, Tobias Kache und Devin Guenster verfügen die Gäste über einen treffsicheren Rückraum.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - HG Jever/Schortens (Sonntag, 16 Uhr). Vor einer vermeintlich leichten Aufgabe steht die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II gegen den noch punktlosen Tabellenletzten. Doch sollte das Team von Coach Rolf Tants diesen Gegner keinesfalls unterschätzen, denn der HG-Angriff um Torjäger Tim Arends kann schon gut zulangen, wenn man nicht rechtzeitig und konsequent in der Deckung gegenhält. Doch hat die HSG-Deckung in den bisherigen zwei Begegnungen phasenweise schon überzeugen können, wenngleich auch hier noch Luft nach oben ist. Doch auch im Angriff ist Konzentration angesagt, denn klare Chancen sollte die Tants-Sieben nicht liegen lassen, um den Gegner nicht zu Kontern einzuladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.