• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Neerstedt gleicht in letzter Sekunde aus

20.03.2019

Landkreis Drei Spiele, drei komplett verschiedene Ergebnisse: Die Landkreisteams in der Handball-Regionsoberliga der Männer haben das Wochenende sehr unterschiedlich erlebt.

TvdH Oldenburg III - TSV Ganderkesee 19:37 (6:16). Mit dem klaren Sieg beim TvdH Oldenburg III wahrte der TSV Ganderkesee seine Chance auf einen der oberen Tabellenplätze. Dabei ging Coach Christoph Kannenberg mit etwas gemischten Gefühlen in diese Begegnung, denn gleich vier wichtige Akteure fehlten. Nach zunächst kleineren Problemen in Abwehr und Angriff nutzten die Gäste ihre Chancen immer besser und setzten sich mit elf Toren in Folge schon deutlich auf 3:13 (22. Minute) ab.

Ausschlaggebend für diesen klaren Vorsprung war besonders Keeper Andreas Kirschning, der mit insgesamt fünfzehn Paraden den gegnerischen Angreifern schon frühzeitig den Zahn zog. So hielt Ganderkesee bis zur Pause die Zehn-Tore-Führung, und langte auch in der zweiten Hälfte weiterhin richtig zu. Vor allem in der Schlussviertelstunde drehte der TSV noch einmal richtig auf. Während die Hausherren nun nur noch sporadisch zu weiteren Treffern kamen, setzte sich Ganderkesee Tor um Tor ab und kam am Ende verdient zu einem hohen Erfolg.

TS Hoykenkamp II - Elsflether TB II 22:39 (11:21). Nach der deutlichen 22:39-Niederlage gegen Meisterschaftsanwärter Elsflether TB wartet die Turnerschaft weiterhin auf ihren ersten Punktgewinn. Dabei hatten die Gastgeber noch einen recht guten Start erwischt: Bis Mitte der ersten Hälfte blieb die Turnerschaft dran (8:11). In der Folge häuften sich aber die Fehler im Spielaufbau und auch im Abschluss zeigten die Hausherren einige Schwächen. Diese Ballverluste nutzten die Gäste aus der Wesermarsch häufig über die erste und zweite Welle und setzten sich bis zur Pause schon mit zehn Toren ab.

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Hoykenkamper kaum noch richtig in Schwung. Neben weiteren Fehlern im Spielaufbau funktionierte nun auch das Rückzugsverhalten gegen die schnellen Elsflether nicht mehr richtig. So setzten sich die Gäste mit weiteren einfachen Treffern von Bastian Rambau und Dominik Padlo Tor um Tor ab. Nur noch sporadisch kamen die Gastgeber zu weiteren Treffern und kassierten so am Ende erneut eine deutliche Niederlage.

TV Neerstedt II - TuS Augustfehn 29:29 (13:13). Zu lässig ging der TV Neerstedt II in die Begegnung gegen den TuS Augustfehn und musste am Ende froh sein, wenigstens noch einen Punkt gerettet zu haben. Dabei verfielen die Gastgeber wieder in die alten Muster der vergangenen Saison, denn im Angriff ließ man diverse klare Chancen liegen und die Deckung packte nicht energisch genug zu. So gelang es dem Team von Coach Ninos Chabo nicht, einen durchaus schlagbaren Gegner zu bezwingen.

Zwar lagen die Hausherren zu Beginn der Begegnung vorne, doch konnten sie ihren Vorsprung nicht richtig ausbauen. So kam Augustfehn wiederholt zu einfachen Treffern und blieb so bis zur Pause immer auf Tuchfühlung. Eine Hinausstellung von Jonas Müller nutzten die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte konsequent und setzten sich auf 15:13 ab. Diesem Rückstand liefen die Gastgeber dann immer hinterher, denn jeden Neerstedter Treffer beantworteten die Ammerländer direkt im Gegenzug.

So bekamen die Neerstedter im Verlauf der zweiten Hälfte die Haupttorschützen Nils Brandau und Wilke Schmidt kaum noch in den Griff und Schmidt war es auch, der mit einem verwandelten Strafwurf den Abstand sogar auf 17:21 (39.) erhöhte. Doch wenigstens der kämpferische Einsatz der Hausherren stimmte. 30 Sekunden vor dem Ende erzielte Michael Steenken den 28:28-Ausgleich. Doch schon im Gegenzug war Augustfehn trotz Unterzahl wieder erfolgreich. Fünf Sekunden vor dem Abpfiff nahm Chabo seine Auszeit. Es wurde ein Spielzug besprochen, der wenigstens einen Punkt retten sollte – was dann glücklicherweise mit dem Schlusspfiff noch gelang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.