• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG-Reserve feiert Pflichtsieg

29.10.2019

Landkreis Im Spitzenspiel der Handball-Landesklasse der Männer musste die TS Hoykenkamp die erste Niederlage hinnehmen.

HSG Friesoythe - TS Hoykenkamp 38:31 (18:17). Ausschlaggebend für die Niederlage der Turnerschaft war eine desolate Vorstellung in der zweiten Spielhälfte. Die Deckung brach völlig auseinander, und man bekam die beiden gegnerischen Hauptakteure Nils Albers und Gerrit Binder, die am Ende allein 22 Treffer erzielten, überhaupt nicht mehr in den Griff.

Das sah in den ersten 25 Minuten noch ganz anders aus, denn das Team von Coach Lutz Matthiesen trat wie ein Meisterschaftsanwärter auf und lag folgerichtig knapp in Führung. Doch sorgten einige technische Fehler im Angriff der Gäste dafür, dass sie sich nicht weiter absetzen konnten. Außerdem waren Sebastian Rabe und Hannes Ahrens in der Offensive weitgehend auf sich allein gestellt. Trotzdem blieb Hoykenkamp bis zwei Minuten vor der Pause durch einen Treffer von Alexander Kirchhof vom Kreis zum 14:17 tonangebend, doch verlor man in der verbleibenden Zeit völlig den Faden. Die Hausherren kamen über die erste und zweite Welle zu insgesamt vier Toren und konnten so das Spiel noch drehen.

Nur kurz konnte die Turnerschaft in der zweiten Hälfte gegenhalten, doch nachdem Kirchhof und Rabe den Rückstand noch einmal auf 22:23 (42.) verkürzten, klappte gar nichts mehr. Beste Chancen wurden nicht genutzt, so dass sich Friesoythe mühelos Tor um Tor absetzen konnten. Nach einem Doppelpack von Albers zum 30:24 (48.) war die Partie bereits vorzeitig entschieden. Coach Matthiesen war nach diesem Auftritt seines Teams stinksauer: „Es war von unserer Seite ein unterirdisches Spiel, denn die Abwehr hatte mit zunehmender Spielzeit kaum Zugriff auf den gegnerischen Angriff. Und auch im Angriff lief kaum etwas zusammen. Auch der kämpferische Einsatz fehlte. Wir müssen uns in den nächsten Spielen enorm steigern, wenn wir weiter oben mitspielen wollen.“

TSG Hatten-Sandkrug II - BV Garrel 29:24 (18:9). Mit einer bärenstarken ersten Hälfte legte die TSG-Reserve den Grundstein zum Erfolg gegen den punktlosen Tabellenletzten. Mit einem Blitzstart legten die Gastgeber gut los, denn die Deckung stand sicher und ließ den gegnerischen Angriff kaum zum Zug kommen. Wiederholte Ballgewinne nutzte das Team von Trainer Andre Haake zu schnellen Gegenstößen über die erste und zweite Welle und setzte sich so auf 7:2 (8.) ab. Auch in der Folge blieb die TSG konzentriert und baute den Vorsprung über 13:5 (20.) bis zur Pause auf neun Tore aus.

Nach gutem Beginn konnte in der zweiten Spielhälfte der Vorsprung zunächst durch Sören Peters auf 21:11 (36.) vergrößert werden, doch dann verloren die Hausherren mehr und mehr den Faden. Die Absprachen in der Abwehr funktionierten nicht mehr, zudem stand man viel zu passiv und griff die gegnerischen Angreifer nicht mehr energisch genug an. So kamen die Gäste bis sechs Minuten vor Schluss auf 22:25 heran. Erst nach der dritten Hinausstellung von Garrels Abwehrchef Michael Siemer kam die TSG nach einmal in Schwung und baute die Führung bis zum Abpfiff noch auf fünf Tore aus. Coach Andre Haake war mit den ersten 30 Minuten richtig zufrieden: „In der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft ein ganz starkes Spiel in Abwehr und Angriff.“. Entscheidend sei am Ende aber, dass man den Pflichtsieg über die Zeit bringen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.