• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Pony bereitet Marie Geburtstagsgeschenk

24.11.2018

Landkreis /Opglabbeek Nachwuchsreiterin Marie Weber vom RV Höven hat mit ihrem Pony „Lollipop“ den dritten Platz beim internationalen Ponyturnier in Opglabbeek (Belgien) belegt. Bei der 130-cm-Springprüfung mit anschließendem Stechen landete die 16-Jährige in der höchsten Ponyprüfung einen riesigen Erfolg.

2018 ist Maries (Jahrgang 2002) letztes Ponyjahr. In der Ponyklasse darf ein Reiter nicht älter als 16 Jahre sein. Bei Turnieren im Bundesgebiet kam Marie Weber in der Vergangenheit mit anderen Teilnehmern ins Gespräch, die bereits international dabei sind. Dann wurde ebenso über anstehende internationalen Turniere gefachsimpelt. Um das letzte Ponyjahr richtig auszunutzen, stellte Familie Weber einen Antrag beim Bundestrainer, international starten zu dürfen. Angesichts eines zehnten Rangs bei der Deutschen Meisterschaft, bekam sie nach einem Gespräch mit dem Landestrainer die Erlaubnis.

Um an so einem großen Wettkampf teilnehmen zu können, müssen im Vorfeld Vorbereitungen getroffen werden. Der neunjährige „Lollipop“ braucht einen internationalen Pferdepass (FEI-Pass). Zudem müssen Pony und Reiter für einen Antrag international fortgeschrieben sein. Zusätzlich wird ein Formular vom Veterinäramt benötigt, um das Pony ins Ausland transportieren zu dürfen. Der Amtstierarzt beurteilt dann, ob das Tier transportfähig ist.

Marie startete in der Ponytour international, Wettkampfklasse CSIP. Dort können sich die Reiter aussuchen, welche Prüfung sie innerhalb der Tour reiten. Am ersten Turniertag wagte sich Marie Weber an die 120 cm. Dort hatte die Hövenerin aufgrund von Unstimmigkeiten in der Abreitehalle zwei Abwürfe. Im zweiten Springen holte sie als Elfte über 115 cm ihre erste internationale Platzierung.

Tags darauf startete sie im Pony-Grand-Prix über 130 cm mit Stechen. Marie hatte im Umlauf keinen Abwurf, durfte dann ins Stechen und ritt wieder null Fehler. Das bedeutete Platz drei. Marie war mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Sie hatte wenige Tage vorher ihren 16. Geburtstag gehabt, und wie Marie selbst sagt, hat ihr Lieblingspony „Lollipop“ mit dem Erreichten das größte Geburtstagsgeschenk gemacht.

Weitere Nachrichten:

RV Höven | FEI | Veterinäramt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.