• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Regionsoberliga: TSG weiter auf Neerstedts Fersen

06.11.2019

Landkreis Drei Spiele mit Landkreisbeteiligung gab es am Wochenende in der Handball-Regionsoberliga der Männer.

TV Neerstedt II - Harpstedter TB 31:25 (16:11). Im Nachbarschaftsduell setzte sich Neerstedt klar durch und festigte damit seinen Platz in der Spitzengruppe, während die Gäste nach der ersten Niederlage zunächst auf Platz vier abrutschten. In dieser Partie kämpften beide Mannschaften mit harten Bandagen um jeden Ball, doch zeigten sich die Gastgeber sehr gut vorbereitet. Dagegen hatte das Gäste-Team von Trainerin Desiree Görzel phasenweise Abstimmungsprobleme. So bestimmte Neerstedt zunächst das Spiel – besonders sehenswert waren dabei die Anspiele aus dem Rückraum an den Kreis. So setzten sich die Hausherren über 8:4 (18.) bis zur Pause auf fünf Toren ab.

Nach Wiederbeginn versuchte es Görzel dann mit einer offenen Deckung gegen die Neerstedter Halbangreifer, doch auch das fruchtete nicht wirklich. So konnten die Hausherren ihren Gegner immer auf Distanz halten (23:15/39.). Was die Gäste in der verbleibenden Zeit auch versuchten, die Neerstedter hatten immer wieder die richtige Antwort parat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Hatten-Sandkrug III - SG Friedrichsfehn/Petersfehn II 30:21 (13:11). Weiterhin für Furore sorgt Aufsteiger Hatten-Sandkrug III, der noch kein Spiel verloren hat. Den besseren Start hatten die Gäste, doch nach dem 3:5 kamen die Hausherren auch richtig in Schwung, und mit fünf Toren in Folge gingen sie bis Mitte der ersten Hälfte 8:5 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel konnte die SG noch kurz gegenhalten, doch dann verschärfte die TSG das Tempo. Als dann Jurrien Nijhof, der nach einer Schulterverletzung sein erstes Saisonspiel für die Gastgeber absolvierte, das 23:16 erzielte, war die Begegnung schon entschieden.

TuS Augustfehn - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 28:23 (12:10). Eine etwas überraschende, aber recht deutliche Niederlage kassierte die HSG beim Tabellenführer. Ausschlaggebend dafür war, dass in der HSG-Deckung die konsequenten Absprachen fehlten und man so die beiden Haupttorschützen Wilke Schmidt und Nils Brandau, die zusammen insgesamt 18 Treffer erzielten, nie in den Griff bekam.

Den Beginn der zweiten Hälfte verschliefen die Gäste völlig. Die Hausherren nutzten ihre Möglichkeiten dagegen konsequent und setzten sich kontinuierlich Tor um Tor ab. So war die Begegnung nach einem Treffer von Nils Brandau zum 21:15 (49.) aus HSG-Sicht gelaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.